Suchen

Harley-Davidson: Project Live Wire startet in Großbritannien durch

| Redakteur: Maxim Braun

Mitte Mai hatten britische Motorradfans die Gelegenheit, ein Project Live Wire Bike zu fahren und sich ein Bild von der ersten elektrisch angetriebenen Harley-Davidson zu machen.

Firmen zum Thema

Am 18. und 19. Juli kommt Project Live Wire auch nach Deutschland.
Am 18. und 19. Juli kommt Project Live Wire auch nach Deutschland.
(Foto: Chippy Wood)

Die erste elektrische Harley durfte beim Live Wire Experience Event in Großbritannien nicht nur gefahren werden. Harley-Davidson bat die Kunden im Anschluss an die exklusive Testfahrt nämlich auch darum, ihr Feedback zu dem Bike zu geben. Schließlich sind die Maschinen, die im Project Live Wire entstanden, nicht für den Verkauf bestimmt. Sie dienen ausschließlich dem Zweck, mehr über die Wünsche der Kunden an eine elektrisch angetriebene Harley-Davidson zu erfahren.

Um die Live Wire kennenzulernen, trafen sich die britischen Motorradfans an den Millbrook Venues, ein Technologiezentrum mit Teststrecke in der Grafschaft Bedfordshire. Rund 230 Kunden nutzten die Gelegenheit zu einer Testfahrt. Wer noch keinen Führerschein hatte, durfte auf dem Fahrsimulator Jumpstart einen Eindruck von der Performance der elektrisch angetriebenen Harley-Davidson gewinnen.

„Wir sind begeistert, dass die weltweite Project Live Wire Experience Tour ihren ersten Europa-Stopp in unserem Land eingelegt hat“, freut sich Steven Colling, Marketing Manager Harley-Davidson Großbritannien & Irland. „Die Veranstaltung trägt dazu bei, wertvolle Erkenntnisse darüber zu gewinnen, in welche Richtung eine elektrisch angetriebene Harley-Davidson künftig weiterentwickelt werden soll. Das umfangreiche Feedback, das wir von den Fahrern erhielten, beeindruckte uns sehr. Es ist uns eine große Hilfe beim Verständnis dieses faszinierend neuen Markts – zumal sich die Technologie elektrisch angetriebener Fahrzeuge rasch weiterentwickelt.“

Und die Stimmen fielen weitestgehend positiv aus: „Es war ganz anders als alles, was ich erwartet hatte“, urteilte Danny aus Northamptonshire. „Ich hatte die ganze Zeit ein fettes Grinsen im Gesicht. Schwer vorstellbar, dass ein paar Batterien unter dir diese ganze Power erzeugen sollen. Ich dachte, Harleys, das wären diese großen, schwerfälligen und langsamen Dinger. Aber dieses Bike hat mich wirklich umgehauen.“

Auch Phil Whitmore war überrascht von der Testfahrt: „Ehrlich gesagt handelte es sich bei der Live Wire um das erste elektrisch angetriebene Motorrad, auf dem ich unterwegs war. Was mich am meisten überrascht hat, war die Art der Kraftentfaltung, viel unmittelbarer und direkter als alles, was ich bisher gefahren habe – und ich habe wirklich jede Menge Bikes gefahren. Wenn das die Zukunft ist, bin ich dabei!“

Die Project LiveWire Experience Tour geht weiter – über Frankreich und Italien nach Deutschland, wo Kunden am Samstag, den 18. und am Sonntag, den 19. Juli 2015 am Hockenheimring Baden-Württemberg die Gelegenheit haben werden, eine elektrisch angetriebene Harley-Davidson zu testen. Wer mehr erfahren und sich selbst von der Performance der Maschine überzeugen will, kann sich noch bis zum 20. Juni im Internet für eine Testfahrt bewerben.

(ID:43422923)