Suchen

Harley-Davidson Rückruf: Harley-Trikes bremsen ungewollt

| Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Martina Eicher

Weltweit benötigt die Software der Traktionskontrolle in 15.300 Exemplaren ein Softwareupdate. Nach Deutschland importiert wurden davon aber offiziell nur 82 Einheiten.

Harley-Davidson Tri-Glide-Ultra, Modelljahr 2019.
Harley-Davidson Tri-Glide-Ultra, Modelljahr 2019.
(Bild: Harley-Davidson)

Überschaubare 82 Einheiten (ohne Grauimporte) betrifft ein Rückruf für Trikes von Harley-Davidson in Deutschland. Bei den Modellen Tri Glide Ultra (Code: FLHTCUTG), Freewheeler (FLRT) und CVO Tri Glide (FLHTCUTGSE) könne die Software der Traktionskontrolle unter bestimmten Umständen auf ein Signal des hinteren Raddrehzahlsensors falsch reagieren, erklärte ein Sprecher der Pressestelle auf Anfrage.

"Durch einen vom Fahrzeug verursachten Bremseingriff auf eine der hinteren Bremsscheiben kann das Fahrzeug unerwartet die Fahrtrichtung ändern, was zu einem Unfallrisiko führen kann", sagte er. Bei den Fahrzeugen aus dem Produktionszeitraum 12. März 2018 bis 5. November 2019 ist ein 15-minütiges Softwareupdate vorgesehen. Es läuft unter dem Aktionscode "0175" weltweit für etwa 15.300 Exemplare.

(ID:46339345)

Über den Autor

 Niko Ganzer

Niko Ganzer

Freier Journalist