Suchen

Harley Dome Cologne 2017: Ansturm der Benzin-im-Blut-Armada

50.000 „shiny happy people“ pilgerten am 20. und 21. Mai zum 4. Urban-Street-Event der US-Kultmarke Harley-Davidson nach Köln.

US-Kultbikes der Marke Harley-Davidson eroberten Köln.
US-Kultbikes der Marke Harley-Davidson eroberten Köln.
(Bild: Harley-Davidson)

Rund 50.000 Besucher pilgerten am 20. und 21. Mai zum Harley Dome Cologne. 2017 fand die Großveranstaltung rund um das Harley-Feeling bei bestem Frühlingswetter zum vierten Mal statt. Ort des Geschehens war die Alfred-Schütte-Allee unmittelbar am Rhein, die sich zwei Tage lang in ein Mekka für Menschen mit Benzin im Blut verwandelt hatte.

Bildergalerie

Neben dem faszinierenden Blick auf das unverkennbare Stadtpanorama inklusive Dom bot die Event-Location eine rund einen Kilometer lange Mainstreet, auf der die Bikes und ihre Besitzer flanieren durften und die von den Ständen der Händler und Caterer flankiert war. Die Versorgung mit stilechter Bekleidung und coolem Motorradzubehör stellten die Vertragshändler aus Köln und Bonn sowie eine Vielzahl freier Trader sicher.

Es stand eine komplette Flotte aktueller Harley-Modelle für Probefahrten zur Verfügung. Im Electric Fun Park konnte derweil die lokal emissionsfreie Fortbewegung getestet werden, und auf dem Land Rover-Adventure-Trail demonstrierten die britischen Kult-Allradler, was sie jenseits von Asphalt drauf haben.

Für Unterhaltung sorgten Frank Sander und Volker Wolf mit ihrer „Harley Dome Cologne“ Radio-Show: Interviews, Szenenews und Musik ließen sich auf dem ganzen Festivalgelände verfolgen. Da die beiden Moderatoren anerkannte Experten in Sachen Customizing sind, waren sie zugleich Mitglieder der Fachjury. Letztere begutachtete die Maschinen, die in der großen Custombike-Show um den Sieg in sieben Kategorien kämpften. Den Titel „Best of Show“ heimste in diesem Jahr Julian von Oheimb ein.

Parade gegen Intoleranz im Straßenverkehr

Mit der großen Parade – einer beeindruckenden Demonstration gegen Intoleranz im Straßenverkehr – verabschiedeten sich die Biker von ihren Gastgebern, die winkend und johlend die Straßen säumten. Etwa 5.000 Motorräder machten sich auf den Weg über die Kölner Brücken und durch die City. Für ihre Besitzer dürfte klar sein, dass sie im nächsten Jahr wieder dabei sein werden, wenn NRWs größte Metropole Harley-Davidson hochleben lässt – ganz auf kölsche Art, einfach gut drauf.

(ID:44720037)

Über den Autor