Suchen

Harley erobert Saarbrücken zurück

| Redakteur: Jan Rosenow

Unt wieder ein neuer Harley-Dealer: Guido Limberg hat im Gebäude eines ehemaligen Eisenbahn-Ausbesserungswerks in Saarbrücken einen neuen Stützpunkt für die amerikanische Marke eröffnet.

H-D Saarbrücken hat sich in einem ehemaligen Eisenbahn-Ausbesserungswerk angesiedelt.
H-D Saarbrücken hat sich in einem ehemaligen Eisenbahn-Ausbesserungswerk angesiedelt.
(Harley-Davidson )

Platz drei in der Motorrad-Zulassungsrangliste, über elf Prozent Marktanteil 2012: Für Harley-Davidson könnte es gar nicht besser laufen. Im Gleichschritt zu den wachsenden Verkaufszahlen baut die amerikanische Marke auch ihr Händlernetz weiter aus. Jüngster Neuzugang ist Guido Limberg aus Saarbrücken. Der 46-Jährige hat bereits früher bei einem Harley-Händler in der saarländischen Landeshauptstadt gearbeitet und sich vor sechs Jahren mit einem Gebrauchthandel selbstständig gemacht – natürlich spezialisiert auf Harley-Modelle.

Als der bisherige Händler dann im Herbst 2011 seine Tore schloss, bewarb sich Guido Limberg um den freien Standort. In einem ehemaligen Eisenbahn-Ausbesserungswerk am Stadtrand von Saarbrücken fand er schnell das geeignete Gebäude für den Neustart: Alter Backstein, riesige Fenster und meterhohe Stahltore – Industriecharme pur.

Werkstatt mit Dialogannahme und Schnellservice

Ab Mitte September beherbergt das historische Gemäuer nun wieder jede Menge starke Eisen mit mächtig Dampf im Maschinenraum. Um die Sanierung musste sich der Unternehmer nicht selbst kümmern, das hatte eine städtische Immobilien-Entwicklungsgesellschaft bereits übernommen. Nur die Ausstattung der Räume nach Harley-Standards und die Einrichtung der Werkstatt waren noch zu erledigen.

Die Werkstatt besitzt vier Arbeitsbühnen. Mit Hol- und Bringservice, Dialogannahme und Schnell-Montageservice für Zubehörteile präsentiert sich die Serviceabteilung modern und kundenfreundlich. Eine bequeme Kaffeelounge und ein umfangreicher Bekleidungsbereich sind für Harley-Betriebe fast schon Usus.

Für Guido Limberg hat sich mit dem Vertragsabschluss ein Traum erfüllt: „Ich kann mir nichts schöneres vorstellen, als Harley-Davidson-Händler zu sein“, sagte er gegenüber »bike und business ONLINE«. Ab Mitte September kann er nun auch seine Kunden davon überzeugen. Am 6. und 7. Oktober steigt dann die große Einweihungsfete in Saarbrücken. Dann wird im ehemaligen Eisenbahnwerk wieder mächtig Dampf gemacht.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 35296890)