Harley-Rückruf: Rostige Bremssattelbohrung

853 Maschinen in Deutschland betroffen

| Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Stephan Maderner

Rückruf für die Harley-Davidson Street Rod.
Rückruf für die Harley-Davidson Street Rod. (Bild: Harley-Davidson)

Über 41.000 Exemplare der Street 750 und Street Rod benötigen eine Überprüfung der Bremsanlage, weil es zu einem Anschleifen der Kolben kommen kann.

Weil die Bremskolben in der Bremssattelbohrung schleifen könnten, ruft Harley-Davidson die Modelle Street 750 und Street Rod zurück. „Es handelt sich um Motorräder, die zwischen dem 15. Mai 2015 und dem 7. Dezember 2018 in unserem Werk in Indien hergestellt wurden“, erklärte ein Sprecher der Marke auf Anfrage.

Ursache für den Rückruf ist mögliche Korrosion im Bereich der Bremssattelbohrung, die insbesondere in Küstengebieten oder in Regionen mit erhöhtem Streusalzeinsatz vorkommt. Dem Hersteller sind vier Unfälle bekannt, bei dem ein erhöhter Bremswiderstand den Fahrer überraschte.

Die Aktion „0174“ startet spätestens im April 2019 für weltweit 41.214 Maschinen. In Deutschland sind 853 Exemplare für eine Überprüfung in der Werkstatt vorgemerkt. Sollte an den Fahrzeugen Korrosion festgestellt werden, tauschen die Mitarbeiter den betroffenen Bremssattel gegen ein überarbeitetes Bauteil aus. Der Vollzug der Maßnahme ist im Internet nachvollziehbar.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45738619 / Technik)

Aus unserer Mediathek