Suchen

Hein Gericke: 40 Jahre Motorradbekleidung im Wandel der Zeiten

Das 40-jährige Unternehmensjubiläum von Hein Gericke ist auch eine kleine Geschichte des technischen Fortschritts von Motorrad-Bekleidung.

Firmen zum Thema

Am Anfang war das Leder: Eine Hein Gericke-Motorradkombi Anfang der achtziger Jahre.
Am Anfang war das Leder: Eine Hein Gericke-Motorradkombi Anfang der achtziger Jahre.
( Archiv: Vogel Business Media )

Seit etlichen Jahrzehnten sorgen Lederkombis beim Motorradfahren für einen guten Schutz im Falle eines Sturzes, aber kühl ist es unter der zweiten Haut garantiert nicht. Anfang der achtziger Jahre macht Hein Gericke die Lederkombi durch modische, bequeme Schnitte und auffällige Farben wie signalrot, marineblau, creme oder antik-braun salonfähig. Bis sich die Motorradbekleidung jedoch durch erweiterte Material-Funktionalität auszeichnet und die ersten Textilkombis aufkommen vergehen weitere Jahre.

Bildergalerie

Die Zukunft ist leicht

1985 bringt Hein Gericke unter dem Motto „Die Zukunft ist leicht“ eine bahnbrechende neue Bekleidungsserie ein, die eine praktische Alternative zu Leder darstellt. Eine leichte, wasserdichte und atmende Motorradbekleidung mit hohem Tragekomfort war geboren.

Seit Anfang der neunziger Jahre nimmt Textil- anstelle der Lederbekleidung einen immer größeren Stellenwert ein. High-Tech-Fasern revolutionieren die Bekleidungsindustrie und Cordura, Kevlar und Co. verknüpfen die Vorteile eines normalen Bekleidungsstoffes hinsichtlich des Tragekomforts mit der Abrieb- und Reißfestigkeit von Leder. Zur gleichen Zeit wird auch erstmals der Sommerbekleidung für Motorradfahrer mehr Beachtung geschenkt. So sorgt nun die Material-Perforation (Durchlöcherung) neben den Ventilationsöffnungen für Abkühlung beim Biken in der warmen Jahreszeit.

Hightech für die Bike-Nomaden

Mitte der neunzigerr bringt Hein Gericke die Sommerlinie „New Tuareg“ heraus. Diese Hightech-Bekleidung für Straße, Gelände und Reise wird durch einen hochwertigen Leder-Textil-Mix und die perfekte Ausstattung ein Vorreiter im Bereich der funktionellen Motorradausrüstung im Enduro-Offroad-Bereich. Durch eine separat einsetzbare Membran wird die „New Tuareg“ zudem wasserdicht.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 357069)