Heißes Eisen statt eisiges Angebot – Tipps für Händlers Winterbusiness 2018

Anmerkungen zu aktuellen Branchenthemen

| Autor: Stephan Maderner

Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin. (Bild: Vogel Business Media)

Aus dem Tagebuch des »bike und business«-Chefredakteurs (KW 10/2017/I), Folge 485: neue Ideen finden, von den Besten lernen, Erfahrungsaustausch unter Kollegen, Zukunft diskutieren – die »bike und business«-Community...

...entwickelt sich immer mehr zur Wissensdrehscheibe für Händler und Werkstätten. Einen großen Anteil an dieser nicht nur für die Redaktion sehr erfreulichen Entwicklung hat sicherlich der rege Gedankenaustausch in diesem Speedlog. Finden Sie nicht auch?

Jüngst schrieb mir zum Beispiel Achim Trinkner von Zweirad Trinkner in Löchgau, unser „Motorradhändler des Jahres 2012“. „Hallo Stephan, habe wieder deinen Newsletter verschlungen und den Bericht von der Werkstatt über die Winterserviceangebote gelesen. Weißt du was der Kollege für die Abholungen im Winter verlangt? Bieten wir auch an, aber bezahlen möchten die Kunden am Ende am liebsten nichts. Machen es im Winter im Umkreis von 25 km kostenlos ab einem Auftrag von 400 Euro. Sonst berechnen wir 50 Euro/Stunde (Mann im Transporter). Wenn ich das bekomme, ist das auch kostendeckend, sonst leider nicht. Da wir auch noch 10 Prozent Nachlass geben, kann ich den Transport nicht auch noch verschenken.“ Die Antwort von Ralf Schäufele auf meine Weiterleitung von Achim Trinkners Frage kam prompt: „Hallo Stephan, das ist ganz einfach. Aber auch anstrengend, da hängt viel logistischer Aufwand dran. Ich sende dir mal den Winterflyer, den wir im Oktober an rund 2.000 Kunden verschickt haben“, antwortete mir prompt Ralf Schäufele von Schäufele! Motorradtechnik, unsere „Freie Werkstatt des Jahres 2016“. Wir haben den Flyer in die Bildergalerie gesteckt. Da kann sich jetzt jeder die für ihn relevanten Infos herausholen und den Rechenschieber zücken. Wie handhaben Sie Ihr Business in den Wintermonaten? Wer hat neben den mittlerweile gängigen Wintereinlagerungen und den Bike-Service-Abholungen noch weitere gute Ideen? Denn es gilt der Spruch: nach der Wintersaison ist vor der Wintersaison. Wenn wir uns rechtzeitig vorbereiten, dann kann der Werkstattwinter 2017/18 ruhig kommen. Schreiben Sie an stephan.maderner@vogel.de.

UMFRAGE
Nach der Saison ist vor der Saison – mit welcher wirtschaftlichen Entwicklung rechnen Sie 2019 für Ihren Motorradhandelsbetrieb?
Foto: Benelli

Starker Rückgang

8 %

Schwacher Rückgang

15 %

Stagnation

33 %

Schwaches Wachstum

37 %

Starkes Wachstum

7 %

Spamschutz:

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:

Hinweis in eigener Sache: Beim Award „Motorradhändler des Jahres“ gibt es seit gestern ein neues Tool: auf der Landigpage können Sie uns ab sofort Händler vorschlagen, die aus Ihrer Sicht für die Nominierung für diesen Wettbewerb prädestiniert sind. Schlagen Sie einen Motorradhändler oder eine Freie Werkstatt mit schlüssiger Verkaufs- und Servicestrategie vor! Namen einreichen können alle Interessierte, Kunden, Kollegen, Industrievertreter sowie alle anderen Branchenkenner. Beachten Sie: Eine ausführliche Begründung der Vorschläge durch den Einreichenden ist unerlässlich! Die Jury berät dann darüber, ob die Betriebe den Anforderungen entsprechen, und entscheidet, ob diese für eine Nominierung in Betracht kommen.

Derweil läuft unser Online-Quick-Check weiter. Zwei Dutzend Betriebe haben sich bisher bis zum Ende durchgearbeitet und uns dann noch ihre Kontaktdaten genannt. Bravo! Denn nur, wenn wir wissen, wer sich bewirbt, können wir die einzelnen Unternehmen auch vorab bewerten und Feedback geben. Das Gros der Digitalbewerber vergisst leider allerdings – bewusst oder versehentlich – uns am Ende Ross und Reiter zu nennen.

Der Countdown läuft: noch 24 Tage bis zum ersten Einsendeschluss (31. März). Nutzen Sie jetzt schnell noch die langsam auslaufende Vorsaison, bevor die Kunden in ihre Werkstatt einfallen, und machen Sie den Test, der nur wenige Minuten Ihrer Zeit in Anspruch nimmt. Es lohnt sich, sich bei uns auf den Prüfstand zu stellen. Also auf zum Online-Check. Und nicht vergessen: Nennen Sie uns bitte am Schluss der Abfrage Ihren Namen und Adresse! Super!

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44560474 / Speedlog)