Hero Moto: Inder fühlen jugendlichen Bikekunden den Puls

Diesel-Krad, Hybrid-Scooter und Konzeptstudien mit Stromantrieb

| Redakteur: Stephan Maderner

Eine Aufsehen erregende Konzeptstudie zeigte Hero auf der Delhi Auto Show: das ion.
Eine Aufsehen erregende Konzeptstudie zeigte Hero auf der Delhi Auto Show: das ion. (Foto: Hero)

Hero MotoCorp zeigte bei der Delhi Auto Expo neue Modelle und Konzepte. In Zusammenarbeit mit EBR sind aufregende Designs der nächsten Zweirad-Generation entstanden.

• RNT – das neue Konzept-Kraftrad mit Dieselmotor, optionalem Turbolader und Generator für Zusatz-Elektroantrieb;

• Leap – der Scooter mit seriellem Hybridantrieb

• Hero „ion" – das elektrische Kraftrad mit Lithium-Luft-Akku und Brennstoffzelle zur Erhöhung der Reichweite

• Hero „SimplEcity" – das elektrische Leichtkraftrad.

Mit einer Reihe bemerkenswerter Neuheiten, die von 100-cm³-Krafträdern für Jugendliche über mittelschwere Streetfighter mit 620 cm³ bis hin zu futuristischen Konzept-Zweirädern reichen, hat die Hero MotoCorp, nach verkauften Fahrzeugen der größte Hersteller der Welt, bei der diesjährigen Delhi Auto Expo tief beeindruckt. Die „Auto Expo 2014 – The Motor Show" fand im Messezentrum von Greater Noida rund 40 km nördlich der indischen Hauptstadt Delhi statt.

Alle indischen und multinationalen Hersteller waren bei der größten Motormesse auf dem indischen Subkontinent mit aufwendigen Messeständen vertreten, und so ging man zum Abschluss der Auto Expo am 11. Februar von weit über einer Million Besuchern aus.

Die Zusammenarbeit zwischen Hero und EBR (Erik Buell Racing) war ein unübersehbarer Schwerpunkt im Hero-Pavillon: Auf eigenen Gerüsten wurden die Sportmaschinen EBR 1190 RS und die brandneue 1190 RX weithin sichtbar präsentiert. Dazu kam eine Vielzahl gemeinsam von Heros und EBR-Ingenieuren entwickelter Produkte, die bei den Medien auf großes Interesse stießen und Neugierige in Scharen in Heros Messepavillon lockten. Die Anwesenheit der Team-Hero-Rennfahrer Geoff May und Aaron Yates sorgte für zusätzliche Spannung.

Pawan Munjal, Generaldirektor und Geschäftsführer von Hero MotoCorp, informierte die Öffentlichkeit. Die Vision Heros fasste Munjal in die Worte: „Als globale Marktführer bei Zweirädern haben wir das Gewöhnliche und Konventionelle von Grund auf in Frage gestellt. Unser neuer Vorsatz ist, mit atemberaubenden Innovationen den Wandel voranzutreiben. Wir fühlen der Jugend aufmerksam den Puls und entwickeln deshalb Produkte, die Kunden überall in der Welt entgegenkommen, schon heute und auf lange Sicht. Wir haben die Schaffung eines eigenen Ökosystems für Technologie, Forschung und Entwicklung erfolgreich abgeschlossen. Es ist so konzipiert, dass wir über das Offensichtliche hinausdenken und Mobilitätslösungen bieten können, die in unsere Zukunft passen.“

Im Folgenden lesen Sie, welche Modelle Hero im Portfolio hat und wie das indische Unternehmen die Technik ihrer Bikes beschreibt.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42545100 / Markt)