Suchen

High Voltage Racing: Erstes Elektro-Motocrossrad für Kinder

| Redakteur: Judith Leiterer

In Deutschland gibt es einen neuen Hersteller für Offroad-Elektromotorräder speziell für Kinder: High Voltage Racing hat sein erstes Modell HVR 50.4 vorgestellt. Natürlich ist hier auf besondere Sicherheit zu achten.

Firma zum Thema

Mit der HVR-App sollten Geschwindigkeit und Leistung unbedingt gedrosselt werden.
Mit der HVR-App sollten Geschwindigkeit und Leistung unbedingt gedrosselt werden.
(Bild: High Voltage Racing)

Die High Voltage Racing GmbH stellt ihr erstes elektrisch betriebenes Motocrossrad für Kinder vor: Das Offroad-Motorrad HVR 50.4 ist für Kinder von vier bis zehn Jahren konzipiert. In der 50 cm³-Einsteigerklasse soll es den Modellen mit Verbrennungmotor gegenüber vor allem eine bessere Fahrbarkeit haben.

Bildergalerie

Der Antrieb liefert bis zu 8.000 Watt (ca. 11 PS) und eine Maximalgeschwindigkeit von 70 km/h. Mit der kostenlosen Android-HVR-App können und sollten Leistung und Geschwindigkeit allerdings gedrosselt werden.

Der Lithium-Ionen-Akku verfügt über ein für die HVR 50.4 entwickeltes intelligentes Batteriemanagementsystem. Das im 3D-Druckverfahren hergestellte Batteriegehäuse sorgt für den Schutz von Zellen und Elektronik sowie für die Kühlung der Zellen. Der Elektromotor ist flüssigkeitsgekühlt.

Durch die Batteriekapazität von 907 Wattstunden sind Fahrzeiten im Rennbetrieb von ca. 45 Minuten und im Einsteigerbetrieb von über 2 Stunden möglich. Bei einem Supermoto-Indoor-Rennen auf der Swiss Moto 2018 in Zürich hat die HVR 50.4 außerdem die zweitschnellste Zeit gegen die Rennkonkurrenz mit Verbrennungsmotor erreicht.

Die HVR 50.4 verursacht keine Emissionen und die entfallende Wartung macht den Betrieb des Motorrades einfacher und kostengünstiger im Vergleich zum Verbrennungsmotor. Der Preis inklusive Ladegerät beträgt in Deutschland 2.980 Euro (UVP).

Sicherheit an erster Stelle

Bevor ein Kind aufs Motorrad steigt, sollte es bereits sehr sicher Fahrrad fahren können und beim Sitzen auf der Maschine mindestens mit der Hälfte des Fußes auf dem Boden stehen können. Vor dem Training und dem ersten Start auf der Strecke sollten dem Kind auf jeden Fall ausführlich die Funktionen des Motorrads erklärt werden. Außerdem kann vorher auf dem aufgebockten Motorrad geübt werden.

Das Tragen eines Helms sowie angemessener Schutzkleidung sind natürlich Pflicht. Mit der HVR-App sollten außerdem Geschwindigkeit und Leistung unbedingt gedrosselt werden.

Über die High Voltage Racing GmbH

Die High Voltage Racing GmbH wurde 2017 als Startup in Weisendorf in der Nähe von Nürnberg gegründet. Sie entwickelt, produziert und vertreibt Kindermotorräder mit Elektroantrieb für Rennsport und Einsteiger. Ziel ist es, Kindern und Eltern den Einstieg in den Offroad-Motorradsport zu erleichtern.

Die Gründerin der High Voltage Racing GmbH verfügt über jahrelange Berufserfahrung in der Motorradentwicklung und wurde unter anderem mit dem Forscherinnen-Award für die Erforschung der zyklischen und kalendarischen Batterielebensdauer ausgezeichnet.

Der Anspruch von HVR ist es, Fahrzeuge zu entwickeln, die eine mindestens gleichwertige Leistung wie Modelle mit Verbrennungsmotor bieten, diesen dabei aber in Bezug auf Fahrbarkeit, Wartung und Betriebskosten überlegen sind.

(ID:45257175)