Suchen

HJC Helmets: Tourentauglich und sportlich unterwegs

| Redakteur: Viktoria Hahn

Das neue Modell des koreanischen Helm-Herstellers HJC soll sportlich und trotzdem komfortabel und sicher sein.

Firmen zum Thema

Der HJC RPHA 90 in Semi Flat White aufgeklappt.
Der HJC RPHA 90 in Semi Flat White aufgeklappt.
(Bild: HJC)

Mit dem neuen Systemhelm RPHA 90 möchte der koreanische Helm-Hersteller HJC beweisen, dass tourentaugliche Helme einen durchaus sportlichen Look haben können, ohne, dass Motorradfahrer Einbußen an Komfort und Bedienungselementen hinnehmen müssen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 10 Bildern

Oberste Priorität hatte laut Hersteller HJC das Thema der Helm-Sicherheit. So griffen die Koreaner auf die bereits bewährte Schalentechnik ihrer Helm-Modelle RPHA 11 und RPHA 70 zurück und spendierten dem neuen Klapphelm außerdem eine widerstandsfähige und leichte PIM-Plus-Außenschale. Diese ist, für eine bessere Schlagdämpfung und mehr Komfort, mit Carbon und Carbon-Glas-Hybrid-Fasern verstärkt. Dazu soll eine sichere Verschlusstechnik, mit einer Rastenlasche und einem Schloss aus Edelstahl, für weitere Zuverlässigkeit des RPHA 90 sorgen. Eine vergrößerte Sonnenblende soll für eine größtmögliche Abdeckung des Sichtfeldes sorgen und so die Belastung der Augen während der Fahrt minimieren. Außerdem soll ein antibakterielles Gewebe im Inneren des Helmes für eine verbesserte Feuchtigkeitsaufnahme und eine schnellere Trocknung als vorherige Futterstoffe sorgen. Innenfutter und Wangenpolster können ebenfalls entnommen und gewaschen werden.

Im Handel erhältlich ist der neue Helm von HJC seit Ende März 2018 zu Preisen von 479,90 Euro (einfarbig) und 529,90 Euro (für Dekormodelle) in den Größen XXS bis XXL. Eine Antifog-Scheibe ist im Lieferumfang enthalten.

(ID:45303485)