Honda: Bull Riding im Spessart

Testtag 2014 mit so vielen Bikes wie nie zuvor

| Redakteur: Stephan Maderner

Seit Weibersbrunn 2014 steht fest: Das Motorrad hat defintitv eine erotisierende Wirkung.
Seit Weibersbrunn 2014 steht fest: Das Motorrad hat defintitv eine erotisierende Wirkung. (Foto: Tom Müller)

Honda veranstaltet traditionell zum Saisonstart einen Testtag für Fahrlehrer und Journalisten. Ende April war es soweit: In Weibersbrunn hatte der Importeur seine (fast) komplette Fahrzeugpalette für die Motorrad- und Rollersaison 2014 am Start. Was für eine Motorrad-Stampede im Spessart!

Eine kleine Staubwolke hinter uns lassend stellen wir die beiden Testbikes, eine CB 650 F und eine F6C, auf einem Schotterweg am Rand des Waldes auf die Seitenständer. Kurzer Fotostopp ist angesagt. Mein Kollege zückt seine Sony-Spiegelreflex und rückt mich mit dem bulligen Powercruiser, der an diesem Tag seine Europapremiere feiert, ins rechte Licht.

»bike und business« und die erotisierende Bike-Stampede

Statt Brummbrumm tönt es plötzlich Muuh in unseren Ohren. Der Blick fällt nach links in den Wald hinein. Und siehe da, eine Schar Rinder bricht samt ihren Treibern aus dem Unterholz. „Fahrt's eure Mopeds bitteschön zur Seite“, ruft uns der Bauer zu, bewaffnet mit einem derben Holzstock in der Hand, und ergänzt: „Nicht dass die Kühe euch die Spiegel abknicken. Ich übernehme keine Haftung für meine Rindviecher“. Wir schlagen jedoch seine Warnungen in den Wind; wird schon alles gut gehen und wir bleiben auf unseren Posten. Schon ziehen die ersten Vierbeiner an uns vorbei und beäugen skeptisch vor allem das schwarze sechszylindrige Motorradmonster, das da aufreizend vor ihnen steht. Da, plötzlich, ein Begattungsversuch auf offener Straße und klick, der Kameraauslöser fängt das Bild des Jahres ein: Bulle reitet auf die Kuh, Motorrad und Mann in Position und das Kalb rennt hinterdrein. Hiermit sei definitv bewiesen, dass das Motorrad eine erotisierende Wirkung hat, postete einer auf Facebook, wo das spektakuläre »bike und business«-Bild (lol!) die Runde machte

Hondas beeindruckender Fahrzeugpool

Das Gesamtprogramm von Honda, das vom 24. bis 28. April in Weibersbrunn im Spessart präsentiert wurde, kann sich sehen lassen. Vom 50er Roller bis zur 1.800er Gold Wing haben Jürgen Höpker-Seibert (Leiter Vertrieb Motorrad) und Oliver Franz (PR) mit ihrem Team alles zum Hotel Brunnenhof gekarrt, was bei Honda fahrzeugtechnisch Rang und Namen hat. Die Vielfalt des Programms, kumuliert auf einem Haufen im Hinterhof des Hotels, haut einen echt vom Hocker. Doch wo anfangen mit unseren Fahrübungen bei herrlichstem Sonnenschein? Nach kurzer Qual der Wahl fällt unser Auge auf die knallrote VFR 800 F und die weiße CTX 700 N, ein schönes Kontrastprogramm zum Anfang und passend zu just frisch aufgebrochenen den weiß-roten Kirsch- und Apfelbaumblüten im Bike-Revier.

Bei der CTX 700 N heißt die Devise: Aufsteigen und abschalten. Beim tourentauglichen Cruiser steht tatsächlich das Abschalten im Vordergrund: ein Verdienst des serienmäßigen verbauten Doppelkupplungsgetriebes. Die 48 PS starke, markant gestaltete Maschine ist auf die A2-Führerscheinklasse abgestimmt und ist dank nur 72 cm Sitzhöhe sowie sehr guten Handlingeigenschaften ein klassisches Einsteigermotorrad, aber auch für alte Hasen durchaus mit viel Amusement zu pilotieren. Die CTX 700 N kostet 8.255 Euro, 250 Einheiten will Honda in der Saison 2014 hierzulande vermarkten.

Als Ausdauersportler mit durchaus Zeug zur großen Tour kommt die neue VFR 800 F daher. Sie folgt dem Charisma ihrer legendären Vorgänger: Der 106 PS starke Motor mit variabler Ventilsteuerung ist eine Wucht. Mit modernem Fahrwerk, Einarmschwinge und ABS macht das Motorrad auch bei längeren, sportlich ambitionierten gefahrenen Touren eine klasse Figur. 400 Einheiten für einen Verkaufspreis von jeweils 12.285 Euro sind Hondas Plan.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42675495 / Bikes)

Aus unserer Mediathek