Suchen

Honda Crossrunner kostet 10.790 Euro

Honda verpasst der neuen V4-Maschine das lange Serviceintervall von 12.000 Kilometern.

Firmen zum Thema

Steht ab Mai im deutschen Handel: Hondas Crossrunner.
Steht ab Mai im deutschen Handel: Hondas Crossrunner.
( Archiv: Vogel Business Media )

Honda hat die Kalkulation für den neuen Crossrunner abgeschlossen. Die V4-Maschine, die Vielseitigkeit und Dynamik eines Performance-Naked- Bikes mit der entspannt aufrechten Sitzposition und dem robusten Auftritt eines Adventure-Bikes verbinden soll, wird 10.790 Euro kosten - Combined ABS inklusive. Mit dem ausgewiesenen 12.000-km-Serviceintervall will Honda beim Endkunden mit dem Argument „günstige Unterhaltskosten“ punkten.

Das Modell Honda Crossrunner erlebte im Herbst in Mailand seine Weltpremiere. Im Mai kommt die V4-Neuheit zu den Honda-Vertragshändlern. Der Vierzylinder-V-Motor mit 800 cm³ Hubraum und Vtec-Ventiltrieb leistet 75 kW (102 PS) bei 10.000 Touren. Der Tank fasst 21,5 Liter und sorgt für Reichweite. Easy Handling erzeugt die ausbalancierte Aluminiumchassis mit moderner Einarmschwinge.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Analog zum Sporttourer-Flaggschiff VFR 1200 F betragen die Serviceintervalle beim Crossrunner 12.000 km. Dies ermöglicht günstige Betriebs- und Unterhaltskosten. Auch bei den 2011er Honda-Neumodellen CBR 600 F, Hornet 600 und CBR 250 R, die bereits ab März bei den Honda Vertragshändlern verfügbar sind, konnten die Serviceintervalle auf kundenfreundliche 12.000 km angehoben werden.

(ID:371311)