Honda reklamiert Marktführerschaft im A2-Segment für sich

Dank der NC-Serie und der CB 500-Reihe hat Honda- 2013 vor allem Aufsteigerkunden im Alter von 19 bis 25 Jahren sowie Wiedereinsteiger ab 50 angelockt.

Firmen zum Thema

Hoda ist in der 48-PS-Klasse eine Macht.
Hoda ist in der 48-PS-Klasse eine Macht.
(Foto: Honda)

Honda Motorrad hat nach eigenen Angaben 2013 ein Erfolgsjahr hinter sich: Im vergangenen Jahr wurden knapp elf Prozent mehr Motorräder verkauft als 2012, die NC 700-Modelle S und X zusammengenommen sind klare Nummer 2 in der Hitliste der meistzugelassenen Krafträder hinter der BMW R 1200 GS.

A2 = Honda

Die Statistik hält noch mehr interessante Fakten bereit: In der neu geschaffenen Führerscheinklasse A2, in der Motorräder mit einer Leistung bis 48 PS gefahren werden dürfen, ist Honda absoluter Marktführer. 37 Prozent der in dieser Klasse verkauften Krafträder sind Honda-Zweiräder. Neben den NC-Modellen sind vor allem CB 500 F, CBR 500 R und CB 500 X Bestseller.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 14 Bildern

Dazu hat Honda auch in zwei Zielgruppen neue Kunden gewonnen, was beides auf A2 hindeutet: Zum einen haben mehr als doppelt so viele Kunden im Alter von 19 bis 25 Jahren zu Honda gegriffen, genauso steigerte sich der Anteil bei den über 50jährigen um die Hälfte. Das hat folgenden A2-Hintergrund: Wer vor dem 1. April 1980 seine Autoführerschein-Prüfung gemacht hat, kann nach wenigen Fahrstunden und vereinfachter Praxis-Prüfung den A2-Führerschein machen und damit Motorräder bis 48 PS fahren.

Neu im Honda Portfolio der A2-Klasse ist die jetzt verfügbare CTX 700 N, ein sportlicher Cruiser mit 48 PS und Doppelkupplungsgetriebe serienmäßig – für 8.255 Euro (inklusive Überführung).

Honda ist Liebling der Frauen

Ebenfalls Marktführer ist Honda bei den weiblichen Kunden. 19 Prozent der Frauen haben 2013 Honda Motorräder gekauft – neben CB 500 F und CBR 500 R waren vor allem NC 700 S und X im Fokus dieser Käuferschaft.

(ID:42574519)