Suchen

Honda-Rückruf: Gepäcktrager der Honda Monkey kann brechen

| Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Dipl. sc. Pol. Univ. Stephan Maderner

Vom Retro-Funbike, das mit dem Originalzubehör ausgestattet ist, müssen weltweit über 32.000 Exemplare in die Werkstatt, davon 1.500 in Deutschland.

Probleme mit dem Original-Gepäckträger für die Honda Monkey haben zu dem Rückruf geführt.
Probleme mit dem Original-Gepäckträger für die Honda Monkey haben zu dem Rückruf geführt.
(Bild: Honda)

Das Funbike Monkey Z 125 bereitet dem Hersteller Honda Verdruss. Der als Originalzubehör erhältliche Gepäckträger könnte der maximalen Belastung von drei Kilo nicht standhalten, wie ein Sprecher der deutschen Niederlassung von Honda Motor Europe auf Anfrage bestätigte. "Unter Umständen kann dies zum Bruch des Gepäckträgers und zum Verlust der Ladung führen", sagte er.

Weltweit müssen daher über 32.000 Exemplare der Retro-Maschine aus dem Bauzeitraum 13. März 2018 bis 17. September 2019 in die Vertragswerkstatt. Zur genauen Abhilfemaßnahme konnte der Sprecher zwar noch keine Infos liefern, aber es dürfte wohl ein Tausch des Bauteils anstehen. In Europa ist die Maßnahme mit dem internen Code „3L2“ für 8.860 Einheiten vorgesehen, davon 1.510 in Deutschland.

(ID:46230063)

Über den Autor

 Niko Ganzer

Niko Ganzer

Freier Journalist