Honda: Spaß und Sicherheit auf zwei Rädern

Die Fun & Safety-Trainings 2019

| Redakteur: Viktoria Hahn

Fun & Safety Racing soll sich vorrangig für diejenigen eignen, die erste Rennstreckenluft schnuppern möchten oder bereits erste Berührung damit hatten und ihren Fahrstil perfektionieren wollen.
Fun & Safety Racing soll sich vorrangig für diejenigen eignen, die erste Rennstreckenluft schnuppern möchten oder bereits erste Berührung damit hatten und ihren Fahrstil perfektionieren wollen. (Bild: Honda)

Honda Deutschland und der ADAC Hessen-Thüringen halten auch in diesem Jahr an ihrer Kooperation fest und bieten speziell zugeschnittene Fahrtrainings an – für Motorradfahrer, Einsteiger und Wiedereinsteiger, Offroad-Fahrer, Rennstrecken-Neulinge und Roller-Fahrer.

Motorrad – Sicherheitstraining für Biker, Einsteiger und Wiedereinsteiger

Sicheres Motorradfahren lässt sich lernen. Auch wer die Grundsätze bereits beherrscht, kann sein Können weiter perfektionieren. Dafür sollen die Fun & Safety Motorrad-Sicherheitstrainings von Honda bestens geeignet sein.

Diese Lehrgänge richten sich an fortgeschrittene Biker sowie Neulinge, eignen sich laut Hersteller aber auch für Wiedereinsteiger, die nach längerer Pause wieder in den Sattel steigen möchten. Gefahren wird auf dem Testgelände der Honda Akademie in Erlensee (Hessen) in Gruppen von maximal zehn Personen unter Anleitung erfahrener ADAC-Instruktoren, wobei Spaß und Sicherheit auf zwei Rädern im Vordergrund stehen. Zur Teilnahme wird lediglich der Motorradführerschein Klasse A benötigt. Die Motorräder wie auch – bei Bedarf – die Schutzausrüstung werden gestellt. Zur Auswahl steht die Mittelklasse-Palette von Honda: NC 750 S und NC 750 X mit Schalt- oder DCT-Doppelkupplungsgetriebe, der Adventure-Roller X-ADV sowie die Modelle CMX 500 Rebel, CB 500 F, CB 500 X und CBR 500 R. Auch die CB 650 R, ein brandneues Naked-Bike im Neo-Sports-Café-Stil, sowie die agile CBR 650 R mit Fireblade-DNA sollen den Fuhrpark bereichern. Die Kosten für das Motorrad-Training betragen 125 Euro pro Teilnehmer.

Adventure – Offroad-Vergnügen auf zwei Rädern

Beim Adventure-Training können Motorradfahrer, Einsteiger wie Fortgeschrittene, das Fahren im Gelände unter professioneller Anleitung trainieren. Interessenten benötigen einen gültigen Führerschein der Klasse A. Das Training wird von erfahrenen ADAC-Trainern durchgeführt. In kleinen Gruppen von maximal zehn Personen werden auf dem Gelände des ADAC Offroad-Zentrums in Bauschheim (Hessen) verschiedene Übungen trainiert, damit die Teilnehmer Sicherheit und Vertrauen beim Fahren auf losem Untergrund gewinnen können. Motorräder und Verpflegung werden laut Veranstalter vor Ort gestellt. Der Fuhrpark besteht aus der Honda CRF 1000 L Africa Twin und der Honda CRF 1000 L Adventure Sports (beide sowohl mit Schaltgetriebe als auch mit DCT-Doppelkupplungsgetriebe), sowie der Honda CRF 250 Rally. Die notwendige Schutzausrüstung (Helm, Stiefel, Jacke, Hose und Handschuhe) steht bei Bedarf zur Verfügung. Das eintägige Training dauert 6 Stunden und kostet 199 Euro pro Teilnehmer.

Racing – pures Rennstrecken-Feeling

Wie der Name bereits erahnen lässt, dreht sich bei dieser Veranstaltung alles um das Thema „Racing“. Welches Modell würde sich dafür besser eignen als das High-Performance-Gerät CBR 1000 RR Fireblade in seiner edelsten Variante SP-2. Das Modell glänzt laut Hersteller mit ultraleichtem Handling und ist unter anderem mit elektronisch geregeltem Öhlinsfahrwerk, Marchesini-Felgen, einer Vielzahl von elektronischen Helferlein sowie einem Quickshifter mit Blipper-Funktion ausgestattet, um keinerlei kostbare Zeit auf der Rennstrecke liegen zu lassen. Fun & Safety Racing soll sich vorrangig für diejenigen eignen, die erste Rennstreckenluft schnuppern möchten oder bereits erste Berührung damit hatten und ihren Fahrstil perfektionieren wollen. Die Trainingsinhalte umfassen unter anderem einen Mix aus Kurven-, Slalom- und Schräglagen-Training. Nachdem sich die Teilnehmer ausgiebig mit der Fireblade SP-2 vertraut gemacht und die Trainingseinheiten auf dem Handling-Parcours beendet haben, geht es auf den legendären Sachsenring. Auf dem traditionsreichen GP-Kurs hat dann jeder Teilnehmer genug Zeit, seine zuvor gelernten Fähigkeiten in die Tat umzusetzen und echtes Rennstrecken-Feeling zu genießen. Der Preis pro Person/Tagestraining beläuft sich auf 299 Euro inklusive Bereitstellung einer CBR 1000 RR Fireblade SP-2. Eine entsprechende Motorradsicherheitsbekleidung (Lederkombi, Handschuhe, Stiefel, geschlossener Integralhelm) kann nicht gestellt werden, ist jedoch verpflichtend. Die Anmeldung kann ab sofort unter info@sachsenring.de vorgenommen werden.

Roller – Sicherheitstraining speziell für Rollerfahrer

Stabilisieren, Lenken, Bremsen, Ausweichen – dazu jede Menge praxisgerechte Informationen rund um sicheres Fahren in dichtem Verkehr sowie um die Fahrzeugtechnik. Honda bietet das beliebte Fun & Safety-Training auch speziell zugeschnitten für Roller-Fahrer an. Die Fahrzeuge für die Übungen auf abgesperrtem Areal werden gestellt, dabei kommen moderne Roller von Honda zum Einsatz. Vom wendigen Vision 110 bis zum SH 300i oder X-ADV mit großvolumigem Antrieb soll für jeden Teilnehmer etwas Passendes zur Verfügung stehen. Beim Training werden in kleinen Gruppen von maximal zehn Teilnehmern unter Leitung eines Instruktors auf dem Testgelände der Honda Akademie in Erlensee (Hessen) verschiedene Übungen absolviert, die sicher und fit für den Straßenverkehr machen sollen, wobei in erster Linie Spaß und Sicherheit auf zwei Rädern im Vordergrund stehen. Die Roller sowie eine komplette Schutzausrüstung (Helm, Handschuhe, Stiefel und Schutzkleidung in den verfügbaren Größen S, M, L und XL) werden für das Training von Honda zur Verfügung gestellt. Die Kosten für das Training belaufen sich auf 125 Euro pro Teilnehmer.

Weitere Informationen über den Ablauf und die Termine 2019 der Honda Fun & Safety-Trainings gibt es für Interessierte hier und hier.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45827274 / Markt)