Horex Black Edition: For a few Euros more...

Verkauf nur via Internet; der Preis: 68.500 Euro

| Autor: Stephan Maderner

68.500 Euro kostet die neue Black Edition der Horex. Limitiert auf 33 Fahrzeuge, der Lieblingszahl der 3C Carbon Group.
68.500 Euro kostet die neue Black Edition der Horex. Limitiert auf 33 Fahrzeuge, der Lieblingszahl der 3C Carbon Group. (Foto: Horex)

Weiter auf der Überholspur: Die Horex VR6 Black Edition, die auf der Fachtagung »bike und business« am 26. November in Würzburg Deutschland-Premiere feierte, wird nun auch auf der Custombike-Show in Bad Salzuflen gezeigt.

Nach dem erfolgreichen Auftritt der Horex VR6 Silver Edition auf der IAA im September 2015 rollt nun das das Schwestermodell Horex VR6 Black Edition an den Start. Der reine Single-Seater fährt nach der Feuertaufe auf der weltweit größten Zweiradmesse EICMA in Mailand steht nun auch auf der Custombike-Show im Messezentrum Bad Salzuflen vom 4. bis 6. Dezember 2015 im Rampenlicht. Gleichzeitig beginnt der Verkauf. Seine Deutschland-Premiere feierte das High-End-Motorrad auf der Fachtagung »bike und business« am 26. November in Würzburg. Am Tag zuvor fand unter der Moderation des Fachmagazins im Würzburger Kulturspeicher ein Brainstorming mit einigen ausgesuchten Händlern über das zukünftige Vertriebs- und Marketingkonzept der Marke statt (Bericht folgt).

Brillantem Silber folgt jetzt offensives Schwarz. Nach der erfolgreichen Rückkehr auf den Motorradmarkt unter neuer Flagge geht es bei Horex Schlag auf Schlag. Nach dem Auftakt mit der VR6 Silver Edition folgt nun das nächste Highlight mit der VR6 Black Edition. Unterschied: das neue Modelle ist ein reiner Single-Seater und kann deswegen optional mit einer Café-Racer-Lenkerkonfiguration geordert werden. Ansonsten verbindet sich auch hier pures Understatement mit Spitzentechnologien und einem konsequenten Leichtbaukonzept.

Nach der Übernahme der Traditionsmarke durch den neuen Mutterkonzern 3C-Carbon blieben von der vorherigen VR6 nur wenige Teile wie Motor, Tank, Schwinge und Rahmen übrig, die dennoch alle überarbeitet wurden. Charakteristisches Alleinstellungsmerkmal der Horex bleibt weiterhin der außergewöhnliche 1,2-Liter-Sechszylinder-Motor in VR-Technologie, der laut Hersteller „seit seiner Überarbeitung über eine wesentlich harmonischere und homogenere Leistungsentfaltung verfügt“. Die Spitzenleistung liegt nun bei 170 PS (125 kW) bei 9.300 U/min, das maximale Drehmoment bei 138 Nm. Damit erweist sich der Antrieb als durchzugsstark in allem Drehzahlbereichen. „Wir definieren uns aber nicht primär über die Leistung“, sagt Geschäftsführer Karsten Jerschke. „Das Hauptaugenmerk lag auf der Verbesserung der Fahrbarkeit des Motorrads, die so einzigartig wie die VR6 selbst ist.“

Manufakturfertigung bei 3C-Carbon in Landsberg am Lech

Die hohe Kompetenz der 3C-Carbon-Gruppe im Leichtbau spiegelt sich bei den VR6-Modellen vor allem im Heck wider. Es wurde komplett neu aus einem hochstabilen, strukturellen Kohlefaserunterbau konstruiert. Die Sitzbank wartet mit echtem Sattelleder inklusive geprägtem Horex-Logo auf. Insgesamt bringt das neue Motorrad satte 35 Kilo weniger als der Vorgänger auf die Waage. Bei der Black Edition präsentiert das Entwicklungsteam von 3C-Carbon in Gestalt des völlig neu entwickelten CFK-Steuerkopfrahmens ein weiteres technisches Highlight, das entscheidend zu einer weiteren Gewichtsreduzierung um mehr als fünf Kilogramm beiträgt.

Karsten Jerschke: „Eine Horex ist für Leute gebaut, die anspruchsvolle technische Lösungen lieben. Wir zeigen bei den neuen Modellen, was 3C zu leisten vermag.“ Im Kohlefaserbereich ist die 3C-Carbon Group AG ein weltweit anerkanntes Unternehmen und verkörpert einen Führungsanspruch in der Excellence bei Materialität, Design und Qualität.

Verkauf über das Internet, Serienmodell folgt im Frühjahr 2016

Das Sondermodell Horex VR6 Black Edition wird wie bereits das Schwestermodell in einer limitierten Auflage von 33 Exemplaren angeboten. Der Verkaufspreis liegt bei 68.500 Euro. Die Black Edition wird ausschließlich über das Internet abgesetzt. Auf der Homepage können sich interessierte Kunden bis zum Jahresende registrieren. Das Sondermodell Silver Edition sei binnen weniger Tage ausverkauft gewesen, so Horex.

Die Sondermodelle geben einen ersten Ausblick in Richtung des ersten Serienmodells, das im Frühjahr 2016 auf den Markt kommt. Es soll sich an der der Basis orientieren und wird voraussichtlich zwischen 35.000 und 40.000 Euro kosten.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43766783 / Markt)