Horex-Day 2019: Homerun für eine Kultmarke

Die Produktion läuft

| Autor: Stephan Maderner

Zahlreiche potenzielle Kunden nutzten die ausgiebigen Probefahrtmöglichkeiten auf dem 2. Horex-Day 2019. Das Testfahrtprogramm war mehrfach überbucht.
Zahlreiche potenzielle Kunden nutzten die ausgiebigen Probefahrtmöglichkeiten auf dem 2. Horex-Day 2019. Das Testfahrtprogramm war mehrfach überbucht. (Bild: Horex)

Großer Andrang beim zweiten Horex Day am letzten Augustsamstag 2019 in Landsberg am Lech. Die Zahl der Besucher hat sich im Vergleich zur Premiere im vergangenen Jahr fast verdreifacht.

Mehr als 4.000 Besucher pilgerten aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und Frankreich – die Mehrzahl standesgemäß auf zwei Rädern – zur Geburtsstätte der neuen Horex VR6-Modelle nach Landsberg am Lech auf dem Areal des Mutterkonzerns der 3C-Carbon Group AG. Die zweite Ausgabe des Horex Days am letzten Augustsamstag in Landsberg am Lech war „ein großer Erfolg“, teilen die Organisatoren des Events mit.

Zahlreiche Besucher aus nah und fern fanden ein noch größeres und vielfältigeres Rahmenprogramm vor als noch bei der ersten Ausgabe im vergangenen Jahr. So sorgte die Band „The Heimatdamisch“ mit Cover-Songs bekannter Rock-Hits im bayerischen Stil den ganzen Tag über für eine tolle Atmosphäre und den passenden musikalischen Rahmen.

Noch mehr begeisterte das Publikum aber das Konzert der VR6-Probefahrtflotte, die den ganzen Tag unermüdlich und ohne Pause im Einsatz war. So standen die aktuellen Modelle – einschließlich der neuen Horex VR6 Raw – für Interessenten zur Probefahrt bereit – ein Highlight, das auch dieses Jahr sehr gefragt war. Zwei bis drei Mal stündlich sattelte eine sechsköpfige Bikergruppe auf und drehte eine kleine Testrunde rund um die ehemalige Landsberger Kaserne, auf der sich heute die 3C-Carbon Group inklusive der Horex-Entwicklungs- und Montagehallen breit macht.

Auf dem Horex-Day 2019 in Landsberg am Lech nicht weniger interessant war die Ausstellungbedeutender historischer Horex-Modelle, von einer S35 aus dem Jahr 1939 über eine Horex Regina 350 und 400 bis hin zur Imperator mit dem beeindruckenden 400er Zweizylinder-Motor.

Das Horex-Village war den ganzen Tag über das pulsierende Herz des Events. Die Fans und Freunde der Marke konnten sich in einer Foto-Ecke mit einer Horex VR6 Raw ablichten lassen, die neuste Horex-Bekleidungskollektion und neue Merchandising-Artikel entdecken und nach Belieben Gourmetgerichte nach bester bayrischer Tradition schlemmen. Zu guter Letzt sorgte eine High-Class-Cocktail-Lounge mit ausgefallenen alkoholfreien Cocktails für die nötige Erfrischung bei den heißen Temperaturen.

Infos für die Zweiradprofis

Was gibt es sonst Neues aus Sicht der professionellen Zweiradszene zu berichten? In Landsberg am Lech sind laut Horex-Projektleiter Frieder Knödler dieses Jahr bereits deutlich über 100 Motorräder produziert worden. Ausgelegt seien die Montagehallen für eine Jahresproduktion von 500 bis maximal 1.000 Maschinen. Die meisten der bislang hergestellten Horex-Maschinen gingen ins Ausland, vor allem nach Frankreich, Österreich, die Schweiz, Russland oder Übersee. Flagshipstores der Marke gibt es in Bad Homburg, Ingolstadt und natürlich am Firmensitz in Landsberg am Lech. Derzeit entsteht ein weiterer im österreichischen Salzburg. In Berlin kümmert sich Horex-Partner Fuhrmann Motor um die Kundenbedürfnisse. Ansonsten will das Unternehmen in Kürze seine weiteren Pläne für den Ausbau seines Vertriebs- und Servicenetzes bekanntgeben. Im Rahmen der »bike und business«-Classic Bike Days in Eibelstadt wird eine Horex Regina 350 Baujahr 1951 am Start sein sowie eine komplett neu überarbeitete und technisch-verfeinerte Horex VR6 Raw (neues Motor-Mapping und neue, leicht gängigere Kupplung). Wer das kongeniale Bikepaar live vor Ort erleben möchte – noch ist Zeit für eine Last-minute-Anmeldung.

Das Horex-Team bedankt sich bei allen Zweirad-Enthusiasten, die so zahlreich nach Landsberg am Lech kamen und die Horex-Days 2019 zu einem unvergesslichen Tag gemacht haben. Die Vorbereitungen für die dritte Auflage laufen bereits.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46120057 / Markt)

Aus unserer Mediathek