Suchen

Horex eröffnet ersten Flagship-Store

| Autor / Redakteur: Stephan Maderner / Judith Leiterer

Mit den topaktuellen VR6-Modellen, einer aktualisierten Neuauflage des Standardwerkes „Das große Horex-Buch“ und der erstmals gezeigten „Horex-Casual-Kollektion“ kehrt die Motorrad-Traditionsmarke Horex ab sofort an die historische Wirkungsstätte in Bad Homburg zurück. Am Samstag, 27. August 2016 öffnet dort um 13.30 Uhr der erste Flagship-Store des Premium-Herstellers seine Pforten.

Firmen zum Thema

Nach langem Schweigen über Zukunftspläne eröffnet die Horex Motorcycles GmbH am Samstag, 27. August, in Bad Homburg v. d. Höhe ihre erste Niederlassung.
Nach langem Schweigen über Zukunftspläne eröffnet die Horex Motorcycles GmbH am Samstag, 27. August, in Bad Homburg v. d. Höhe ihre erste Niederlassung.
(Bild: Horex)

Es ist ein Bekenntnis zu den Wurzeln der großen deutschen Motorradmarke: Auf dem ehemaligen Horex-Produktionsgelände in Bad Homburg entstand in den letzten Monaten ein repräsentativer Neubau, in dem auch der neue Flagship-Store auf über 300 Quadratmetern Fläche beheimatet sein wird. Die Nähe zur langen Geschichte der Marke zeigt sich nicht nur in der Anschrift des Stores (Horexstraße 3), sondern auch durch die unmittelbare Nachbarschaft zum Horex-Museum auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Der Flagship-Store dient unter anderem als Showroom für die Serienmodelle Classic und Café Racer. Freunde der Marke und Kaufinteressenten können sich dort ab sofort von der Eleganz, Individualität und hochwertigen Anmutung der in Qualität und Anspruch einmaligen Zweiräder ein Bild machen. Den außergewöhnlich hohen Anstrengungen, die man laut Horex für diese High-End Power Cruiser unternommen habe, zolle auch die überarbeitete und aktualisierte Neuauflage des Standardwerkes „Das große Horex-Buch“ Respekt, die dort erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wird.

Ebenfalls als Premiere ist in Bad Homburg die „Edition #1“ der Horex-Casual-Kollektion zu sehen. Bereits am Abend zuvor zelebriert Horex mit einem exklusiven Event die Store-Premiere. Bei der Feier zugegen sind ausgewählte VIP-Gäste und Kunden, Vertreter der Schlüssellieferanten des VR6-Roadsters, Freunde der Marke, bekannte Journalisten und die gesamte Horex-Entwicklungsmannschaft.

Die Begrüßungsworte beim Empfang spricht Alexander Hetjes, Oberbürgermeister der Stadt Bad Homburg v. d. Höhe. Das direkt gegenüberliegende Horex-Museum hat anlässlich dieses Events eigens seine Pforten geöffnet.

Gut so, dass Horex jetzt endlich wieder ein großes Ausrufezeichen setzt. Lange Zeit war es still gewesen um die weiteren Pläne der 2015 wiedererstandenen deutschen Motorradmarke. Seit der Weltpremiere im vergangenen Jahr auf der IAA in Frankfurt und der im Rahmen der Fachtagung »bike und business« erfolgten Händlerpräsentation in Würzburg hat man eine ganze Weile nichts gehört von Karsten Jerschke und seiner Truppe von der 3C-Carbon Group/Horex Motorcycles GmbH in Landsberg am Lech.

Wie es mit dem Horex-Vertriebs- und Servicenetz weitergeht, soll jetzt in Kürze bekanntgegeben werden. Der Flagship-Store liefert hierzu sicherlich erste Indizien. Die Ersatzteilversorgung für Kunden bestehender Maschinen aus der Augsburger Ära hat seit August 2015 die 3C-Carbon Group übernommen. Alle Händler der ehemaligen Horex GmbH wurden hierüber ausführlich informiert. Dieser Händlerservice klappt nach Herstellerangaben seither sehr gut und reibungslos. Die laufenden Ersatzteilbestellungen werden in Landsberg am Lech mit hoher Priorität täglich bearbeitet und verlassen in hoher Frequenz das Zentrallager.

(ID:44236284)