Suchen

Horex, Heizgriffe, Pegasus auf dem Dach und die Helden der Branche

Aus dem Tagebuch des »bike und business«-Chefredakteurs (Kalenderwoche 39/2014/II). Ein aktuelles Stimmungsbarometer aus Handel und Industrie rund um Motorrad, Roller und Quad/ATV – ein Radar, das Branchentrends von morgen auf dem Schirm hat.

Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin und gibt redaktionelle Hintergrundinfos preis.
Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin und gibt redaktionelle Hintergrundinfos preis.
(Foto: Ducati/Collage: Elisabeth Haselmann)

Würzburg, den 26. September 2014 – Das war wieder eine Arbeitswoche, die es in sich hatte. Ich liebe es. Am Montag tauschte ich den für dieses Jahr ausverkauften Retro-Roadster BMW R nine-T im BMW-Testbikecenter in Garching in eine BMW R 1200 RT um. Auf Facebook sorgte dieser Maschinenwechsel dazu, dass zahlreiche Kommentare meine Timeline füllten. Solche etwa wie der von Annemarie Kröninger, Sozia bei Suzuki-Auto- und Kymco-Händler Max Kröninger, beide bekennende RT-Fahrer: „Prima. Stephan Maderner ist auf 'ne Seniorenmaschine umgestiegen“. Okay, der Sitz der R nine-T war in der Tat deutlich härter und man ist tendenziell viel sportlicher unterwegs. Dagegen fühlt man sich mit seinen vier Buchstaben auf der R 1200 RT tatsächlich wie auf einer echten Wohnzimmercouch. Und so genossen meine „alten“ Knochen schnell den Komfort der neuen Testmaschine. Denn bei 11 Grad Außentemperatur und veritablen Regengüssen von oben sind Heizgriffe und Sitzheizung doch hervorragende Instrumente, dem widrigen Klima souverän zu trotzen.

Wohnzimmercouch mit Tempo 200

Derart gefeit vor Wettergott Petrus' launischen Kalamitäten an diesem Tag erreichte ich nach einer Highspeed-Etappe auf der A8 und A7 Sontheim an der Brenz. Dort feiert in dieser Woche der Dreiradspezialist Boom Trikes sein 25-jähriges Firmenjubiläum. Die drei Geschäftsführer Wolfgang Merkle, Thomas Stubenvoll und Hermann Böhm präsentierten mir dort mit Stolz geschwellter Brust ihre neue Firmenzentrale: die Boom Trikes Manufaktur. On top of the roof: der Pegasus, das Firmenlogo, überlebensgroß in Edelstahl auf dem Dach installiert. Das Städtchen Sontheim/Brenz im baden-württembergischen Landkreis Heidenheim hat ab sofort ein neues Wahrzeichen. Schon bei der Anfahrt zeigte sich, dass hier derzeit die höchste Trikedichte der Republik herrscht. Lesen Sie demnächst in der »bike und business« die Story zur Erfolgsgeschichte von Boom Trikes.

Horex' neue Chance?

Ein weiterer Höhepunkt in dieser Woche fand in L 9 11 statt. L 9 11. Was ist das denn? Gemeint sind die Koordinaten der Adresse der Büroräume der Kanzlei der Anchor-Rechtsanwälte in der „Quadratestadt“ Mannheim. Vincenz von Braun und Clemens Neese hatten mich am Dienstag zum exklusiven Hintergrundgespräch über die strategische Zukunft des insolventen Motorradherstellers Horex geladen. Motto: Gibt es ein Leben nach der Insolvenz? Lesen Sie, wie viel Zeit der (derzeit) einzige Motorradhersteller neben BMW noch hat, um einen potenziellen Käufer zu finden.

Der Redaktör hat's schwör

Nochmal Rückblende: Mittwoch, Headquarter von Vogel Business Media, Raum Heisenberg. Auf Wunsch von Dr. Gunther Schunk, unserem Kommunikationschef, erzähle ich vor rund 30 Studenten der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt und deren Professor Moritz (im Fach „Medienkunde“) was ein Fachjournalisten der Moderne so auszeichnet - meiner Meinug nach. Ich habe die Überschrift meines Vortrages bewusst überzeichnet: Wie cool ist das denn (?) oder aus dem Arbeitsalltag eines Fachredakteurs lautet die Headline auf meinem ersten iPad-Keynote-Chart. Meine launigen und sehr persönlichen Anmerkungen zum Wandel des Journalistenberufes sind von den jungen Leuten mit teilweise großen Augen quittiert worden. 7/24-Job? Community Manager? Work-life balance? Praxis meets (wissenschaftlich) graue Theorie.

„Habemus Victoris“

Am gestrigen Donnerstag schließlich traf sich im Besprechungsraum Bonn im Hauptgebäude von Vogel Business Media die Jury des »bike und business«-Awards „Motorradhändler des Jahres 2014“. Es galt die Top-Händlerbetriebe in Deutschland, Österreich und der Schweiz des Jahrgangs 2014 herauszufiltern. Am Nachmittag dann weißer Rauch über dem Verlagsgebäude: die Jury hat gewählt. „Habemus Victoris“ facebookte mir Andrea Holzer von der „Motoretta“. Großes Latinum! Wen wir in den ersten beiden Oktoberwochen nach der Intermot vor Ort besuchen und wer sich somit als Kandidat für den „Motorradhändler des Jahres“ 2014 herauskristallisiert hat, lesen Sie in unserer Top-Newsletter-Geschichte. Wir freuen uns auf unsere Rundreise.

(ID:42975446)