Hota Juan, Luke Skywalker vs. Alien, Abschied von Bert Poensgen

Anmerkungen zu aktuellen Branchenthemen

| Autor: Stephan Maderner

Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin. (Bild: Vogel Business Media)

Aus dem Tagebuch des »bike und business«-Chefredakteurs (KW 22/2017/I), Folge 508: Nein, es war kein Himmelfahrtskommando, obwohl das Kalenderblatt den Feiertag...

...Christi Himmelfahrt anzeigte. In aller Herrgottsfrühe am vergangenen Donnerstag Morgen düste ich ausnahmsweise mal mit einem Auto und einem Koffer voller Motorradequipment an Bord zum Frankfurter Flughafen. Die Autobahn A3 so kurz nach fünf wie leergefegt, es erinnerte fast an die autofreien Sonntage Anfang der Siebziger. In knapp 50 Minuten von Würzburg zum Terminal 1, wo der Lufthansaflieger LH 1124 in Richtung Barcelona zum Abheben bereitstand. Feiertagstermin bei dem katalanischen (oder heißt es katalonisch?) Bremsenspezialisten J. Juan, sprich „Hota Chuan“.

Hidden Champion

J. Juan, seit 52 Jahren auf dem Markt, ursprünglich mit Fahrrädern gestartet, ist ein Anbieter von Brems- und Kupplungssystemen, Bremsschläuchen und Steuerkabeln. Der familiengeführte Betrieb (zwei Söhne und eine Tochter des Firmengründers) hat sich weltweit nicht nur bei rund 80 OEM einen Namen gemacht sondern hat auch unter Motorradfahrern einen guten Klang.

Es stand auf dem Programm: eine ausgiebige Werksbesichtigung, Firmenpräsentation und Hintergrundgespräche mit dem neuen CEO, José-Luis Juan sowie der Vizepräsidentin Marieangeles Juan.

Das Wachstumstempo der Company ist enorm. Bis 2020 soll sich der Umsatz von 43,5 Millionen Euro (Stand: 2016) verdoppeln. Danke an die italienische Pressedame Stefania Galli und Marketingchef Jose Luis Turmo für den gut vorbereiteten Termin, der mich hinter die Kulissen des Unternehmens blicken ließ. Einen ausführlichen Bericht über diesen aufstrebenden Hidden Champion der Motorradszene lesen Sie in der Printausgabe »bike und business« 7-8/2017, die am 4. August erscheint.

Im Sattel eines BMW-Scooters auf Sightseeing

Nach zwei Tagen intensiver Recherche und tiefgründiger Gespräche über die Motorradmärkte in Europa, Nordamerika und Asien ließ ich mir die Chance nicht entgehen, die Kultstadt Barcelona am Wochenende zu besichtigen. Carmen Mora von der BMW Group, España, Departamento de Comunicación y RRPP, Responsable en Cataluña, hat mir das richtige Fahrzeug dazu organisiert: einen BMW C 650 GT. Abholung beim BMW-Händler „Barcelona Premium“. Schlüssel beim Motorradmann Viktor in Empfang genommen und sich in ein unvergleichliches (und unvergessliches) Rollerabenteuer gestürzt. Wer mir auf Facebook folgt, konnte die wichtigsten Szenen meiner 220-Stadt-Kilometer kreuz und quer durch die Hauptstadt der stolzen Katalanen verfolgen.

Unheimliche Begegnung der dritten Art

Ich finde: Es gibt keinen besseren Weg, diese verrückte City zu erkunden als via Scooter-Sightseeing. Noch dazu, wenn man dies mit dem Test eines aktuellen Helms verknüpft. Ich war nämlich unterwegs mit einem HJC-Helm aus der 70s-Serie, der auf den Namen Luke Skywalker X-Wing hört. Mit orange getönter Blende und in Original Star-Wars-Optik nahm ich den Straßenkampf auf. Da kam mir der Alien-Pantomime auf Barcelonas Prachtstraße und Flaniermeile La Rambla gerade recht (siehe Bildergalerie). Mehr zu diesem prächtigen Helm im Science-Fiction-Vintage-Look erfahren Sie ebenfalls in der Augustausgabe ihres Lieblingsmagazins!

Abschied von Bert Poensgen

Leider erreichte uns am Wochenende auch die traurige Nachricht vom Tode Bert Poensgens. Der ehemalige Marketingchef von Suzuki, IVM-Präsident und umtriebige Motorsportmanager (bis 2016 wuppte er als Promoter die IDM) ist am 27. Mai im Alter von 70 Jahren an den Folgen eines Herzinfarktes gestorben. Zeitlebens hat er sich für eine faire und partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Hersteller und Handel ausgesprochen. In guter Erinnerung blieb mir sein Auftritt als IVM-Präsident während der Gala zum „Motorradhändler des Jahres“ 2008 auf der Intermot in Köln. In einer kämpferischen Rede plädierte er damals für einen Schulterschluss zwischen Handel und Industrie. Die gesamte Motorradszene trauert um einen ganz Großen der Branche: Bert Poensgen, R.I.P.

Jetzt zur Motorradtour 2017 anmelden

UMFRAGE
Mitarbeiter verzweifelt gesucht - welche Rekrutierungsmethode ist für Sie die beste?
Foto: ©trueffelpix - stock.adobe.com

Stellenanzeige (Print)

13 %

Online

0 %

Jobbörsen

17 %

Eigene Homepage

7 %

Mitarbeiterempfehlungen

37 %

Mund-zu-Mund-Propaganda

13 %

Social Media

13 %

Digitale Karrierenetzwerke

0 %

Bewerbermessen

0 %

Mobile Recruiting

0 %

Video

0 %

Spamschutz:

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:

Hinweis in eigener Sache: Noch 51 Tage sind es, bis es wieder heißt: Gentlemen and Women start your engines. Auf geht's zu der Branchenausfahrt des Jahres. „Vogel Business Media on the road“ – bereits zum 12. Mal laden die Fachmedienmarken »bike und business«, »kfz-betrieb« und »Fahrzeug+Karosserie« zum gemeinsamen Cruisen ein. Unterstützt von den Partnern CarGarantie, KÜS und der Santander Consumer Bank geht es vom 20. bis 23. Juli 2017 durch das Weserbergland und den Harz.

Geführte Motorradtouren sowie interessante Branchenvorträge bieten den idealen Rahmen für einen spaßvollen und informativen Branchenaustausch auf zwei Rädern. Jedes Jahr nehmen rund 100 Entscheidungsträger aus Auto- und Motorradhäusern an der Motorradtour teil. Eine perfekte Gelegenheit zum intensiven, einmaligen Networking. Sichern Sie sich jetzt Ihren Teilnehmerplatz 2017 Basiscamp für die Motorradtour 2017 ist das Hotel Freigeist in Einbeck – direkt neben dem PS-Speicher, ein außergewöhnlich gut mit Zweirad- und Auto-Oldtimern bestücktes Museum.

Vor Ort stehen brandaktuelle Leihbikes und Bekleidungstestpools zur Verfügung. Wir freuen uns schon heute auf eine spannende Motorradtour 2017. Lösen Sie heute noch ihr Eintrittsticket zu einem fantastischen Event, das gleichermaßen informativ wie fahraktiv daherkommt, großes Biker-Ehrenwort!

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44715944 / Speedlog)