Humbaur: Drei auf einen Streich

Der HM Motorrad-Transporter nimmt ab Ende Mai 2018 bis zu drei Motorräder auf einmal huckepack

| Redakteur: Viktoria Hahn

Den Motorrad-Transportanhänger gibt es in zwei Gewichtsklassen: mit 750 kg bzw. 1000 kg zulässigem Gesamtgewicht. Insgesamt drei Motorräder können zugeladen werden.
Den Motorrad-Transportanhänger gibt es in zwei Gewichtsklassen: mit 750 kg bzw. 1000 kg zulässigem Gesamtgewicht. Insgesamt drei Motorräder können zugeladen werden. (Bild: Humbaur)

Die Biker-Saison hat begonnen und Motorradfahrer überall sind unterwegs zu Rennen, zu gemeinsamen Ausfahrten oder auch zur Servicestation. Nicht immer kann direkt vor der eigenen Haustüre gestartet werden. Da ist ein Anhänger, der sich mit wenigen Handgriffen an einen Pkw kuppeln lässt, ideal.

Mit seinem Motorrad-Transportanhänger „Drei auf einen Streich“ aus der neuen HM-Serie möchte der Hersteller aus Gersthofen, Humbaur, in all diesen Situationen den perfekten Anhänger liefern. Als einer der größten Anhängerhersteller Europas glaubt Humbaur einen Anhänger entwickelt zu haben, der sowohl Profis wie Freizeitbikern viele Vorteile bietet. Den Motorrad-Transportanhänger gibt es in zwei Gewichtsklassen: mit 750 kg bzw. 1000 kg zulässigem Gesamtgewicht. Insgesamt drei Motorräder können zugeladen werden. Interessante Details in puncto Sicherheit und Komfort sollen den Humbaur Motorrad-Transporter „Drei auf einen Streich“ zum perfekten Biker-Partner machen.

Zwei Varianten des neuen Humbaur HM Motorrad-Transportanhängers sind ab Ende Mai 2018 verfügbar: mit einer Nutzlast von 575 kg bzw. 789 kg, gefertigt aus verzinktem Stahl. Bis zu drei Motorräder können laut Hersteller leicht über die ansteckbare Auffahrschiene aufgeladen werden. Die geringe Ladehöhe von 515 mm bzw. von 535 mm in der größeren Variante sollen das Beladen kinderleicht machen. Die Auffahrschiene ist in einem Bohlenschacht integriert und damit immer an Bord und dennoch aufgeräumt. Die Motorräder selbst werden auf einer Standschiene mit Bügel, der das Vorderrad fixiert, abgestellt. Kein Wackeln, kein Kippen – für die Ladungssicherung stehen zehn verzinkte Zurrösen bereit, um die wertvollen Bikes für den Transport mit Spanngurten zu sichern.

Der neue HM Motorrad-Transporter ist in einer ungebremsten und in einer gebremsten Ausführung erhältlich. Beim gebremsten Modell (HM 102113) gehört ein Anhänger-Stützrad zur Serienausstattung. Optionale Schiebestützen sind für alle Modelle als Zubehör erhältlich, ebenso Radstoßdämpfer (mit und ohne 100 km/h-Zulassung) und ein Kunststoff-Werkzeugkasten.

Das Gesamtmaß des Humbaur HM Motorrad-Transporters beträgt in der 750-kg-Version (zul. Gesamtgewicht) 3142 x 1765 x 980 mm und der größeren 1000-kg-Variante zul. Gesamtgewicht) 3195 x 1765 x 990 mm.

Die ungebremste Variante des Anhängers wird bei 848,47 Euro, die gebremste Variante bei 1185,24 Euro liegen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45319320 / Ausrüstung)

Aus unserer Mediathek