Husqvarna: Das Modellprogramm 2011 von A bis Z

Umfangreiches Modellangebot

18.03.2011 | Redakteur: Stephan Maderner

2011 soll es für Husqvarna in Deutschland weiter bergauf gehen.
2011 soll es für Husqvarna in Deutschland weiter bergauf gehen.

Die BMW-Motorrad-Tochter Husqvarna Motorcycles will 2011 weiter wachsen. Das Produktspektrum kann sich sehen lassen.

592 Husqvarna-Maschinen wurden hierzulande im vergangenen Jahr neu zugelassen, 13 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Und auch für 2011 hat sich Husqvarna einiges vorgenommen auf dem deutschen Markt. Um zu zeigen, was die aufstrebende Marke so alles im Portfolio hat, wollen wir Ihnen an dieser Stelle einmal das umfangreiche Modellprogramm in Wort und Bild vorstellen.

Die Enduro-Reihe

TE 250: Gleich in ihrem ersten Jahr konnte sich TE 250 unter Antoine Meo den Titel des Enduro-Weltmeisters sichern. Mit nur 106 Kilogramm Trockengewicht ist die TE 250 extrem leicht und bietet exzellentes Handling. Ihr kraftvoller, nur 22 Kilogramm schwerer 249-Kubikzentimeter-Motor bietet dank Kraftstoffeinspritzung optimale Leistungsausbeute und beste Gasannahme. Ein Mapping-Wahlschalter erlaubt zudem die Anpassung der Motorcharakteristik an unterschiedliche Streckenbedingungen. Das Fahrwerk der TE 250 basiert auf einem neu konstruierten Rahmen und vertraut auf hochwertige Komponenten.

TE 250 Meo Replica: Mit der auf 100 Exemplare limitierten, detailgetreuen Replika der Weltmeister-Maschine von Antoine Meo würdigt Husqvarna nicht nur den Titelgewinn, sondern bietet anspruchsvollen Endurofahrern auch eine TE 250 mit hochwertigsten Ausstattungskomponenten. So entlässt der Einzylinder-Viertaktmotor seine Abgase über eine Leo Vince Titan Auspuffanlage mit Hitzeschutz und Endkappe aus Carbon ins Freie. Die Vorderradführung übernimmt eine speziell auf die Wettbewerbsanforderungen abgestimmte Closed-Cartridge-Gabel, und sowohl Gabelbrücken als auch die breiten Fußrasten sind aus hochfestem Aluminium CNC-gefäst. Aus Aluminium sind zudem auch Teile wie Motorschutzplatte, Tankverschluss und Ölverschlussschraube gefertigt. Sicheren Halt, selbst unter schwierigen Bedingungen, gewährt dem Fahrer die Sitzbank mit „Selle Dalla Valle“-Anti-Rutsch-Bezug, und vor möglichen Verletzungen im Falle eines Sturzes schützt ein Lenkerpolster.

TE 310: Mit 106 Kilogramm Trockengewicht vereint die TE 310 das Handling und die Agilität einer 250er mit deutlich gesteigerter Motorleistung. Basis für ein Höchstmaß an Fahrdynamik im Gelände ist ab sofort der wie bei der TE 250 nur 22 Kilogramm schwere Einzylinder-Viertaktmotor mit elektronischer Kraftstoffeinspritzung, der im Hubraum auf 302 Kubikzentimeter vergrößert wurde. Ein Mapping-Wahlschalter gestattet zudem die Anpassung der Motorcharakteristik an die Einsatzbedingungen. Mit dem neuen Rahmen in Verbindung mit einer neuen Kayaba-Gabel konnte die Offroad-Performance auch fahrwerksseitig nochmals gesteigert werden. Weiterhin verfügt die TE 310 über ein vergrößertes Tankvolumen.

TE 449/511: Die TE 449 und TE 511 definieren Endurofahren gewissermaßen neu. Sie vereinen Funktionalität und perfektes Handling im Gelände mit elegantem, innovativem Design. Ihre Einzylinder-Viertaktmotoren mit 449 respektive 511 Kubikzentimetern Hubraum sind mit E-Starter, hydraulisch betätigter Kupplung sowie elektronischer Kraftstoffeinspritzung mit Doppeldrosselklappe ausgestattet. Inklusive Akrapovic-Racing-Schalldämpfer sind sie mit mehr als 40 PS Leistung nach Euro-3-Norm homologiert. Die technische Innovationskraft von Husqvarna spiegelt sich auch fahrwerkstechnisch wider. So verfügen die TE 449 und TE 511 über eine neue, direkt auf der Hinterradschwinge montierte Hebelumlenkung sowie das Coaxial Traction System mit dem koaxial auf dem Schwingenbolzen sitzenden Antriebsritzel. Weitere Neuerungen stellen die zweiteiligen Tanks und die lange Sitzbank dar.

WR 125: Exzellentes Handling und souveräne Power sind die Stärken der WR 125. Ihr kraftvoller Einzylinder-Zweitaktmotor besitzt 124 Kubikzentimeter Hubraum und begeistert mit spontanem Drehvermögen und fein dosierbarer Leistung. Dank einer überarbeiteten Rahmengeometrie konnte das Fahrwerk der trocken lediglich 98 Kilogramm schweren WR 125 sowohl hinsichtlich Handlichkeit als auch Fahrstabilität weiter optimiert werden.

WR 250/WR 300.

Die WR 250 und die für die E3-Klasse konzipierte WR 300 spielen ihre Stärken auf den Sonderprüfungen dieser Welt voll aus. Lediglich 103 Kilogramm Trockengewicht und eine kompetitive Fahrwerksauslegung bürgen für bestes Handling und hohe Fahrstabilität. Ihre Einzylinder-Zweitaktmotoren mit 249 respektive 293 Kubikzentimetern Hubraum bieten hohe Spitzenleistung und begeistern dank einer neuen Zündanlage mit noch fülligerem Drehmomentverlauf und nochmals verbesserter Leistungsentfaltung. Auf der nächsten Seite geht es mit der Dual-Reihe weiter.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 372729 / Bikes)