Suchen

Ifz: 11. Internationale Motorradkonferenz

| Redakteur: Judith Leiterer

Zur 11. Internationalen Motorradkonferenz des Essener Instituts für Zweiradsicherheit (Ifz) im Vorfeld der Intermot in Köln werden am 3. und 4. Oktober annähernd 200 Teilnehmer aus aller Welt erwartet.

Firmen zum Thema

Die 11. internationale Motorradkonferenz des ifz findet am 3. und 4. Oktober in Köln statt.
Die 11. internationale Motorradkonferenz des ifz findet am 3. und 4. Oktober in Köln statt.
(Bild: Ifz)

Alle zwei Jahre, kurz vor der Intermot, treffen sich Zweirad-Experten aus Forschung und Praxis in Köln zur internationalen Motorradkonferenz des Ifz, um sich über den neuesten Stand sicherheitsrelevanter Aspekte rund um das Motorrad auszutauschen. So ist es auch in diesem Jahr wieder soweit und die zu erwartenden 200 Gäste aus 18 Nationen werden am 3. und 4. Oktober 2016 in den ausgewählten Fachbeiträgen erfahren, in welchen Bereichen welche Entwicklungen stattfinden oder zu erwarten sind. Stets unter der Prämisse, die Sicherheit auf dem motorisierten Zweirad zu optimieren.

Grundsätzliche Elemente, wie zum Beispiel die Definition einer motorradfreundlichen Schutzplanke, die Auswirkungen eines Motorradhelms auf die Verletzungsschwere oder die Analyse unterschiedlicher Fahrmanöver in einer Gefahrensituation werden dabei eine Rolle spielen. Ebenso thematisieren die Referenten Feedback-Systeme, die Informationen zwischen Fahrer, Fahrzeug und dem eigenen Fahrkönnen austauschen. Informiert werden die Konferenzteilnehmer auch über das Unfallgeschehen in Brasilien und die Erfahrungen, die man in Belgien mit der Staudurchfahrt von Motorrädern gesammelt hat. Technische Neuerungen, die den Fahrer im Verkehrsgeschehen unterstützen und auch Sicherheitsaspekte im Umgang mit Elektromotorrädern runden neben weiteren Themengebieten das Feld ab.

Eine immer wichtiger werdende Frage findet während einer Podiumsdiskussion im Themenkanon der Konferenz Niederschlag: Welche Potentiale, die Sicherheit zu verbessern bietet die digitalisierte und vernetzte Welt, zum Beispiel die Vernetzung motorisierter Zweiräder mit anderen Verkehrsteilnehmern?

Ein Get-Together mit breitem Themenspektrum, für das das Ifz auf die Unterstützung der amerikanischen Motorcycle Safety Foundation (MSF, Irvine) ebenso bauen kann, wie auf die des europäischen (ACEM) und deutschen Industrieverbands Motorrad (IVM), des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) und der Koelnmesse.

Damit die Ergebnisse der Veranstaltung nicht allein den Teilnehmern vorbehalten bleiben, veröffentlicht das Ifz diese im Anschluss an die Konferenz in einem Tagungsband. So können selbst interessierte Motorradfans profitieren, denen das Essener Institut die Tagungsbeiträge in seinem neuen Forschungsheft Nr. 17 anbietet. Nähere Informationen zur Konferenz sowie zur Anmeldung gibt es unter www.ifz.de.

(ID:44294376)