Imot 2016: Nicht nur Münchner im Motorradhimmel

Die Münchner Messe Imot 2016 diente über 60.000 Zweiradfans als Inspiration für die kommende Motorradsaison.

Firmen zum Thema

In München auf derf Imot 2016 tummelten sich auch viele jüngere Bike-Fans.
In München auf derf Imot 2016 tummelten sich auch viele jüngere Bike-Fans.
(Foto: Imot)

Wie stark der aktuelle Trend zum motorisierten Zweirad ist, zeigte sich auf der 23. Ausgabe der Imot – Internationale Motorrad Ausstellung. Über 60.000 Motorradbegeisterte strömten nach München, um von über 300 Ausstellern aus 17 Nationen die neuesten Modelle und spannende Informationen aus der Szene präsentiert zu bekommen. Ob Motorräder, Roller, Leichtkrafträder oder Quads – ließ die nach eigenen Angaben „bedeutendste Branchenmesse im süddeutschen Raum“ keine Wünsche offen.

Imot 2016
Bildergalerie mit 11 Bildern

„Wir sind rundum zufrieden! Auch in diesem Jahr konnten wir uns über enorm besucherstarke Messetage, viel Lob zu unserem abwechslungsreichen Programm und viel positives Feedback der Aussteller freuen“, bilanziert Imot-Geschäftsführerin Lixi Laufer die 23. Ausgabe der internationalen Motorradausstellung, die dieses Wochenende zu Ende ging. „Vor allem die vielen Modellpremieren in allen Klassen sowie zahlreiche aufregende Custombikes sorgten für sechs prall gefüllte Hallen und großen Andrang an jedem der drei Messetage. Unsere Aussteller sind mit dem Messeverlauf und unserem sehr kaufkräftigen Publikum sehr zufrieden. Besonders freut uns, dass das Interesse bei Neueinsteigern und jungen Menschen am Thema Zweirad wieder spürbar gewachsen ist. Kurz gesagt: Jetzt kann die Saison kommen!“

Mit ihrem Überblick über die Modellneuheiten sowie die aktuellsten Trends im Bereich Fashion, Tourismus und Zubehör werden auf dem Messegelände „MOC“ in München von der Imot seit vielen Jahren Maßstäbe in diesem Segment gesetzt. Dies soll auch im kommenden Jahr so bleiben: Dann öffnet die Imot zum 24. Mal ihre Tore und bereitet vom 17. bis 19. Februar 2017 die Besucher gebührend auf den Motorradsommer vor. Wer bis dahin nicht auf aktuelle News und spannende Infos rund um die Motorradszene verzichten möchte, der sollte unbedingt regelmäßig auf der Imot-Facebook-Seite vorbeischauen oder dem neuen Twitter-Kanal der Messe folgen.

(ID:43886253)

Über den Autor