Suchen

Imot 2020: Motorradspektakel, das 27.

| Redakteur: Nika-Lena Störiko

Wer sehen und erleben möchte, was die kommende Motorradsaison an Neuheiten zu bieten hat, ist auf der Imot in München vom 14. bis 16. Februar 2020 goldrichtig.

Firmen zum Thema

Die Wartezeit bis zur Messe lässt sich mit einer Teilnahme am großen Imot-Gewinnspiel überbrücken: es gibt bereits jetzt die Chance auf einen attraktiven Hauptgewinn: eine KTM 890 Duke R im Wert von 11.995 Euro.
Die Wartezeit bis zur Messe lässt sich mit einer Teilnahme am großen Imot-Gewinnspiel überbrücken: es gibt bereits jetzt die Chance auf einen attraktiven Hauptgewinn: eine KTM 890 Duke R im Wert von 11.995 Euro.
(Bild: KISKA GmbH)

Sportmotorradfans werden sicher am Stand von Honda vorbeischauen, wo die neue Fireblade die Superbike-Klasse aufmischen will. Bei den Mittelklasse-Motorrädern zeigt BMW mit der F 900 R und der F 900 XR zwei brandheiße Eisen, und auch bei den Naked Bikes stehen viele Neuheiten bereit: So bringt Kawasaki die kompressorgeladene Z H2, Ducati hat die neue Streetfighter V4 im Gepäck, und KTM präsentiert die 1290 Superduke R. Sie ist die große Schwester der 890 Duke R, dem attraktiven Hauptpreis des Imot-Gewinnspiels.

Bildergalerie

In der Sonderausstellung Imot-e können sich die Besucher erstmals umfassend zum Thema Elektromobilität bei Zweirädern informieren und bei Bedarf auch gleich eine Proberunde mit Elektro City-Bikes und Scootern drehen. Doch damit noch lange nicht genug: Neben dem satten Programm an Neuheiten bietet die Imot traditionell auch ein breites Spektrum an Bekleidung und Zubehör sowie von Teilen für Tuning und Customizing der Motorräder. Zudem finden Zweirad-Reisefans bei den zahlreichen Anbietern in diesem Segment sicher ihre Traumtour.

„Wer sich im kommenden Jahr ein neues Zweirad zulegen möchte, kommt an einem Besuch auf unserer Messe kaum vorbei“, erklärt Petra Zahradka, Geschäftsführerin der Imot. „Neben den zahlreichen Neuheiten bei großen Bikes gibt es übrigens auch viele spannende Roller und Motorräder in der 125-Kubik-Klasse. Gut zu wissen: Diese idealen City-Fahrzeuge dürfen seit Anfang dieses Jahres auch mit einem Autoführerschein inklusive Zusatzausbildung gefahren werden und werden daher noch attraktiver.“

Volles Elektro-Programm mit der Imot-e

Immer mehr Bewegung kommt in den Markt für elektrisch angetriebene Zweiräder – das Angebot reicht vom praktischen E-Roller für die Stadt bis zum gestandenen Elektro-Motorrad. „Wir nehmen diesen Trend auf und haben deshalb die Sonderausstellung Imot-e bei uns auf der Messe neu im Angebot. Hier bekommen unsere Besucher alle Infos zu Elektro-Zweirädern – von der Technik bis zu Fördermöglichkeiten“, erklärt Petra Zahradka. „Highlights dabei sind ein Indoor-Fahrsimulator mit der neuen LiveWire von Harley-Davidson und ein Testparcours, bei dem eine Reihe von E-Zweirädern gleich ausprobiert werden kann. Klare Ansage dazu an alle Zweiradfreunde, die Verbrennungsmotoren die Treue halten: Die Imot-e ist ein Zusatzangebot von uns, Schwerpunkte der Imot ist und bleiben Motorräder, Roller und Quads mit klassischem Antrieb!“

Im speziellen Imot-e-Forum warten Informationen aus erster Hand auf die Besucher. Dabei geht die Sonderausstellung auf alle wichtigen Fragen rund um Angebot, Anschaffung und Handling ein – von den aktuellsten Modellen, die der Markt zu bieten hat, bis hin zur Ladesituation oder Förderungsprogrammen von Elektro-Motorrädern und -Rollern. Dies geschieht über einen anregenden, bunten Mix aus unterschiedlichen Medien und Live-Vorträgen. Besucher finden in den Ausstellungshallen zudem zahlreiche aktuelle E-Fahrzeuge – von der Elektro-Vespa über die Newcomer-Modelle von Horwin bis hin zum Sur-Ron Offroad-Stromer. Doch nichts ist wichtiger als das eigene Fahr-Erlebnis: Daher wird es für Besucher im überdachten Bereich des Imot-Messegeländes ein spezielles Areal für Fahrtests mit einer Auswahl an E-Fahrzeugen geben (beschränkt auf 45 km/h).

Die Wartezeit bis zur Messe lässt sich mit einer Teilnahme am großen Imot-Gewinnspiel überbrücken: Dort gibt es bereits jetzt die Chance auf einen äußerst attraktiven Hauptgewinn: eine KTM 890 Duke R im Wert von 11.995 Euro. Das brandneue Naked Bike der österreichischen Sport-Bike-Spezialisten besticht mit einem extra-handlichen Fahrwerk und satten 121 PS Spitzenleistung.

Ebenfalls online lassen sich bereits jetzt Tickets für die kommende Messe bestellen – der Eintritt zur Imot-e ist im Preis der regulären Messe inbegriffen.

(ID:46326707)