Suchen

Indian Motorcycle: The show must go on

| Redakteur: Viktoria Hahn

Ob im Winter im Warmen oder im Sommer auf der Straße – Indian-Fans und solche, die es noch werden wollen, können die Bikes des ersten amerikanischen Motorradherstellers das ganze Jahr über live erleben. 2019 hisst er seine rot-weißen Flaggen in Deutschland und Österreich bei so vielen Events wie nie zuvor.

Firma zum Thema

Den Auftakt ins neue Motorradjahr macht der Hersteller mit einer Premiere: Vom 15. bis 17. Februar findet zum ersten Mal das „Meet the Makers“ statt und Indian ist gleich beim Start dabei.
Den Auftakt ins neue Motorradjahr macht der Hersteller mit einer Premiere: Vom 15. bis 17. Februar findet zum ersten Mal das „Meet the Makers“ statt und Indian ist gleich beim Start dabei.
(Bild: Ivo Ivanov / www.imagefactory-studio.com )

Indian Motorcycle gibt 2019 Vollgas mit neuen Produkten auf dem Messeparkett oder im Freien, atemberaubenden Umbauten bei Custom-Shows, oder legendären Gipfelstürmen in unterschiedlichsten Bergregionen. Den Auftakt ins neue Motorradjahr macht der Hersteller mit einer Premiere: Vom 15. bis 17. Februar findet zum ersten Mal das „Meet the Makers“ statt und Indian ist gleich beim Start dabei.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 13 Bildern

Meet the Makers in München

Im restaurierten Kohlebunker in München treffen Fans von Café Racern, Scramblern und Flat Trackern auf die Stars der Customizing- und Motorad-Designszene, die ihre neuesten Kreationen im Gepäck haben. Auf über 1.000 m² warten das neueste Bike-Zubehör und die passende Bekleidung für individuellen Lifestyle auf die Besucher. Das „Meet the Makers“ findet in unmittelbare Nähe der Münchener Messehallen statt, die zeitgleich für die Besucher der IMOT ihre Tore öffnen. Auch dort ist Indian Motorcycle vertreten – Halle 1, Stand 124.

Hamburger Motorrad Tage und Motorräder Dortmund

An frischen Februartagen können Indian-Begeisterte den Hersteller in zwei weiteren Messehallen antreffen. Hoch im Norden locken die „Hamburger Motorrad Tage“ vom 22. bis 24. Februar die Biker-Gemeinde auf das Gelände in der Nähe des berühmten Schanzenviertels. Indian Motorcycle wartet mit den neuesten Bikes und passenden Produkten aus den Bereichen Zubehör und Bekleidung in Halle B7, Stand 03 auf zahlreiche Besucher. In der Folgewoche kommen die Indian-Fans in Westdeutschland auf ihre Kosten: Bei der „Motorräder Dortmund“ schlägt Indian vom 22. bis 24. Februar in Halle 3, Stand 336, seine Zelte auf.

Outdoor-Events im Sommer

Am 20. Juni ist es endlich so weit: Indian Motorcycle läutet die Outdoor-Saison in den Straßen von Neukirchen in Österreich ein. Bei der 14. Auflage des „Club of Newchurch Motorcycle Festival“ heizen mehr als zwölf Bands und weitere Show-Acts auf fünf Bühnen in der, für Autos gesperrten Innenstadt, den Besuchern ein. Der Hersteller freut sich auf die rund 15.000 Besucher, die an dem Wochenende erwartet werden und stellt die neuesten Bikes für Probefahrten rund um den Berg Großvenediger in Tirol bereit.

Die saarländische Kreisstadt St. Wendel ist eigentlich für ihre motorsportbegeisterten Einwohner bekannt. Vom 19. bis 21. Juli dürfen sich jedoch Freunde der Zweiradkultur auf den Grünflächen entlang der Landstraße 132 austoben. Beim „Wheels and Stones“ treffen sich kreative Köpfe des Custom-Kults und bringen neben ihren neuesten Projekten auch radikale Umbauten mit. Der Veranstalter lässt laut eigener Aussage für dieses Event nur Motorradhersteller zu, die Bikes im Retro-Design anbieten.

Im vergangenen Jahr hat Indian Motorcycle den rund 40.000 Besuchern des „Glemseck 101“ eine große Show geboten: Als Hauptsponsor des größten deutschen Motorradfestivals brachte Indian zum ersten Mal die Publikumslieblinge FTR 750 und FTR 1200 Custom in Deutschland gemeinsam an den Start und steigerte bei diversen Sprintrennen die Vorfreude auf das neue Serien-Bike FTR 1200. Bei der 2019er-Ausgabe – vom 30. August bis 1. September – ist der heiß ersehnte Indian Flat Tracker live vor Ort und wird die große Motorrad-Party vor den Toren Stuttgarts um ein neues Sportgerät „Made in USA“ bereichern.

Vom 13. bis 15. September reist Indian Motorcycle dann in der Zeit zurück: Bei den zweiten „Auerberg Klassik in Bernbeuren“ trifft der Hersteller auf alte Bekannte, die bereits seit den Anfangstagen des Motorradrennsports um die Krone des schnellsten Gipfelstürmers kämpfen. Besucher dürfen sich neben den 180 Startern des Bergrennens auf ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Live-Musik, Sonderausstellungen und Custom-Shows freuen.

Winterliche Custombike-Show

Anfang Dezember pilgert traditionell die weltweite Custom-Gemeinde nach Bad Salzuflen. Die „Custombike-Show“ findet 2019 vom 6. bis 8. Dezember statt. Auf 28.000 Quadratmetern präsentieren rund 300 Aussteller mehr als 1.000 radikal umgebaute Bikes. Indian Motorcycle ist neben dem großen Markenauftritt mit zahlreichen Custom-Motorrädern bei unterschiedlichen Customizern vertreten. Wer seiner Indian einen noch persönlicheren Schliff verleihen möchte, findet hier Anregungen und Tipps von Gleichgesinnten und den großen Stars der Custom-Szene.

Der Event-Kalender von Indian Motorcycle 2019:

  • 15.2. bis 17.2.: Meet the Makers (Kohlebunker, München)
  • 22.2. bis 24.2.: Hamburger Motorrad Tage (Messe, Hamburg)
  • 28.2. bis 3.3.: Motorräder Dortmund (Westfalenhallen, Dortmund)
  • 20.6. bis 23.6.: Club of Newchurch (Neukirchen, Österreich)
  • 19.7. bis 21.7.: Wheels and Stones (St. Wendel, Saarland)
  • 30.8. bis 1.9.: Glemseck 101 (Leonberg bei Stuttgart)
  • 13.9. bis 15.9.: Auerberg Klassik (Bernbeuren am Auerberg)
  • 6.12. bis 8.12.: Custombike-Show Bad Salzuflen)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45750176)