Suchen

Indian pusht Flat Track in Europa

| Redakteur: Nika-Lena Störiko

Indian Motorcycle verstärkt seine Investitionen in das Wachstum des europäischen Motorradsports mit der Dirt Track Riders Association (Dtra) und freut sich, den Rennkalender mit der European Flat Track Series 2020 zu ergänzen.

Firma zum Thema

Indian Motorycle freut sich, den Rennkalender für die Europan Flat Track Series 2020 bekannt zu geben.
Indian Motorycle freut sich, den Rennkalender für die Europan Flat Track Series 2020 bekannt zu geben.
(Bild: Tom Bing)

Nach einer erfolgreichen Eröffnungsserie im Jahr 2019 hat der US-Hersteller Indian Motorcycle mit der Dirt Track Riders Association (Dtra) zusammengearbeitet, um Veranstaltungen auszuwählen, die den Geist der wachsenden Szene des Flat Track-Rennsports in ganz Europa widerspiegeln. Damit wird sichergestellt, dass die „Indian Motorcycle Flat Track Series“ für eine Vielzahl von Fahrern auf unterschiedlichsten Könnensstufen zugänglich wird. Gefahren wird auf Kursen in den Niederlanden, Großbritannien, Spanien und Deutschland.

In der actiongeladenen Meisterschaft des vergangenen Jahres sicherte sich die Indian-Werksfahrerin Leah Tokelove mit ihrer konstanten Leistung über das ganze Jahr hinweg den zweiten Platz in der Gesamtwertung, während Krazy Horse Teamkollege Lee Kirkpatrick das europäische Hooligan-Podium als Dritter der Gesamtwertung komplettierte.

Bildergalerie

Drei sehr beliebte Klassen werden die Teilnahme ermöglichen. Von den donnernden Mehrzylinder-Hooligan-Maschinen mit 750 cm³+, die auf Straßenmotorrädern wie der Indian FTR 1200 und der Scout basieren, über die wachsende „Vintage-Klasse“ vor 1975 bis hin zur offenen Pro-Klasse, die von leichten DTX-Maschinen dominiert wird.

Alle Klassen sind sowohl für Einsteiger als auch für Pro-Fahrer geeignet. Die Rennstrecken sind für gemischte Fähigkeiten ausgelegt, darunter schnelle ½-Meilen, enge Kurzstrecken und eine TT. Die Meisterschaftsserie wird einige der besten Rennen in Europa präsentieren, um die europäische Flat Track-Szene und ihre Fahrer auf globaler Ebene zu fördern.

(ID:46325945)