Suchen

Innungsmeister im Amt bestätigt

| Autor / Redakteur: Timo Schulz / Christoph Baeuchle

Die Mitglieder des Landesinnungsverbands Zweirad in Nordrhein-Westfalen haben ihren Innungsmeister, Harald Teismann, für eine weitere Periode gewählt.

Der Landesinnungsverband für Zweiradmechaniker-Handwerk NRW traff sich bei Piaggio in Kerpen.
Der Landesinnungsverband für Zweiradmechaniker-Handwerk NRW traff sich bei Piaggio in Kerpen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Landesinnungsverbandes für das Zweiradmechaniker-Handwerk NRW (LIV) hat seinen Landesinnungsmeister wiedergewählt. Auf der Mitgliederversammlung, die Ende Oktober bei Piaggio in Kerpen stattgefunden hat, sei Harald Teismann aus Gütersloh für weitere drei Jahre im Amt bestätigt worden, teilte der Landesinnungsverband mit.

Den 39-jährigen Zweirad-Fachhändler Hermann Scharlau aus Coesfeld, der bereits seit 2007 im LIV-Vorstand tätig ist, wählten die Delegierten zum stellvertretenden Landesinnungsmeister. Als weitere Vorstandsmitglieder wurden einstimmig Martin Dreyer aus Münster sowie Dietmar Schwede aus Paderborn für die bevorstehende Amtszeit benannt.

Kein Lichttest für Fahrräder

Neben den Neuwahlen stand auch die „Änderung der Führerschein-Regelung für Zweiräder“ auf der Agenda. Reiner Brendicke, Hauptgeschäftsführer des Industrie-Verbandes Motorrad Deutschland (IVM), hob die gute Zusammenarbeit zwischen dem IVM und BIV/LIV NRW gegenüber der Politik hinsichtlich der Umsetzung neuer Führerscheinregelungen für Zweiräder hervor. Im Rahmen der 3. EU-Richtlinie sollte die Möglichkeit geschaffen werden, das Mindestalter für zweirädrige Fahrzeuge der neuen Klasse AM auf 15 Jahre festzusetzen und für erfahrene Autofahrer einen erleichterten Zugang zum Führen von Leichtkrafträdern zu schaffen.

Negativ Nachrichten gab es beim Fahrrad-Lichttest: Mit den vorgegebenen Rahmenbedingungen nicht gelungen sei, ausreichend Mitgliedsbetriebe in den Städten und Kreisen des Landes NRW für eine Teilnahme an der diesjährigen Licht-Test-Aktion zu gewinnen, erläuterte Projektreferentin Susanne Teichert vom LIV NRW. Da keine flächendeckende Umsetzung erreicht werden konnte, wird demzufolge der angekündigte Erlass des Innenministeriums NRW für die landesweite Fahrrad-Lichttest-Aktion nicht herausgegeben.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 364989)