Suchen

Intermot 2012: Das sagen die Motorradbosse

Seite: 4/5

Firmen zum Thema

Angelo Mazzone, Piaggio Deutschland GmbH

„Wir sind mit dem Verlauf der Intermot 2012 sehr zufrieden. Aprilia und Max Biaggi - Superbike Doppelweltmeister in der Fahrer- und Herstellerwertung und gleichzeitig Intermot 2012 - es gab kein besseres Timing und keinen besseren Ort für die Vorstellung der neuen Weltmeistermaschine Aprilia RSV4 Factory ABS gegenüber unseren Händlern und Endkunden. Köln bietet uns eine ideale Ebene für unsere Handelspartnergespräche und Informationenplattform für unsere Kunden der Piaggio Group. Unsere Messegespräche lassen uns sehr zuversichtlich in die neue Saison 2013 blicken."

Alexander Höpfl, Sanyang Deutschland GmbH (SYM)

„Die Intermot war für uns wieder einmal ein Highlight der vergangenen zwei Saisons. Nicht nur das wir unseren Händlern und Endkunden unsere Modellpalette mit unseren Topmodellen wie den neuen GTS 300i und den Maxsym 400i ABS hautnah präsentieren konnten, wir konnten auch mit der Europapremiere des EX3 Prototyp den Innovationslevel der Sanyang Gruppe deutlich hervorheben. Die Intermot wurde auch diesmal von unseren weltweit vertretenen Importeuren für die Marke SYM gerne und ausgiebig als Informationsbörse rund um die Sanyang-Familie genutzt, sowie als Plattform für neue Geschäftsbeziehungen zu anderen Ausstellern. Sehr positiv wurde die Dealer-Lounge aufgenommen, in die man sich von dem turbulenten Treiben am Messestand zu einem entspannten Informationsaustausch zurückziehen konnte.“

Hartmut Huhn, SFM GmbH

„Die Messe war ein voller Erfolg für uns! Unser freundlicher neugestalteter Messestand war die ganzen Tage über sehr gut besucht und unsere Neuheiten im Motorrad-, Roller- und E-Bike -Bereich wurden gut aufgenommen und auch bestellt. Für uns war dies die erfolgreichste Messe seit Jahren. Des Weiteren haben wir etliche Neukunden und auch neue Importeure gewinnen können. Für uns war auch wichtig, neue Mobilitätskonzepte vorzustellen und durch Besucherbefragungen die endgültige Realisierung zu untermauern. Speziell im Elektromobilitätsbereich war die Nähe zum Testparcours perfekt, besonders unser kleiner selbstbalancierender Roller Robin war der Star der Show und es bildeten sich lange Schlangen für eine Testfahrt. Das zeigt, dass gerade im Elektro-Bereich die meisten Innovationen erfolgen und die Besucher hieran sehr stark interessiert sind. Für die Zukunft sollte man die Testmöglichkeit für diese Elektrofahrzeuge noch ausbauen, indem der Parcours in der Halle vergrößert wird und man bei schlechtem Wetter wie in diesem Jahr trocken testen kann.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 36196530)