Suchen

Intermot 2012: Das sagen die Motorradbosse

Seite: 5/5

Firma zum Thema

Gerald Steinmann, Suzuki International Europe

„Für Suzuki International Europe definierte sich die Intermot Köln 2012 erneut und ohne Zweifel als internationale Leitmesse der Branche. Diese Meinung teilten ebenfalls unsere anwesenden Suzuki-Vertretungen die in großer Anzahl aus dem Ausland anreisten. Unsere Neumodelle stießen beim Publikum auf reges Interesse und lassen eine äußerst positive Bilanz der diesjährigen Messe ziehen. Das Highlight unserer Präsentation war zweifelsohne die V-Strom 1000 Concept. Das gezeigte Bühnenprogramm, der präsentierte 3-D-Film der ausschließlich mit Suzuki-Mitarbeitern produziert wurde und die Livestream-Übertragungen auf die Suzuki-Facebook-Seite waren weitere erfolgreiche und emotionale Inszenierungspunkte die unser Messeprogramm abrundeten. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten die dazu beigetragen haben, dass die Intermot Köln 2012 erneut eine perfekte, internationale relevante Präsentationsplattform für die gesamte Branche bot. Suzuki freut sich bereits auf die Internot Köln 2014!“

Uli Bonsels, Triumph Motorrad Deutschland

„Für Triumph war die Intermot 2012 ein voller Erfolg. Die fünf erstmals der Öffentlichkeit präsentierten neuen Modelle stießen auf große Resonanz beim sehr fachkundigen Publikum, allen voran natürlich die neuen Street Triple Modelle mit ABS. Überrascht hat uns das ausgesprochen positive Feedback auf die beiden Trophy-Modelle. Offenbar haben viele Tourenfreunde auf einen echten Tourer von uns gewartet. Unser Stand war permanent dicht belagert und die interessierten Besucher ließen unserem Standpersonal kaum Zeit zum Durchatmen, aber genauso soll es sein!“

Karl-Heinz Vetter, Yamaha Motor Deutschland

„Die Intermot Köln 2012 war ein voller Erfolg. Schon der Pressetag zeichnete sich durch ein hohes Aufkommen an Medienvertretern und Fachbesuchern aus. Die zeitlich gut aufeinander abgestimmten Pressekonferenzen waren extrem gut besucht – bei uns am Yamaha-Stand war die Besucherfrequenz mindestens auf dem Niveau der letzten Intermot Köln. Wir – und auch die Repräsentanten aus der internationalen Yamaha-Organisation waren sehr angetan vom Medieninteresse – zeigt es doch, dass das Thema motorisiertes Zweirad immer noch zieht und von großem Interesse ist. Der 3. Oktober war als erster Publikumstag richtig gut besucht – besser geht es kaum! Teilweise wurde man nur noch durch die Gänge geschoben bzw. sah vor lauter Menschen kaum mehr die Exponate auf den Ständen. Dabei hat uns natürlich auch der Feiertag in die Karten gespielt und das Wetter war eben richtiges „Messewetter“. Die folgenden Tage waren dann wieder auf normal gut besuchtem Niveau. Das Interesse an unserem gesamten Modellprogramm war riesig, besonders im Fokus standen natürlich die Neuauflage der FJR1300A/AS sowie der neue 50er-Roller Aerox, die modellgepflegten Modelle der XJ- und FZ-Reihe und auch die neue Farblinie Race Blu, in der es segmentübergreifend Sondermodelle gibt. Das Außenprogramm war wieder mit viel Liebe und Engagement zusammengestellt und wurde überraschender Weise trotz des teilweise kalten bis sogar verregneten Wetters gut genutzt. Unser ganz persönlicher Dank geht aber auch an das Team der Koelnmesse, das wirklich alles getan hat, um den Ausstellern das ein oder andere Problem aus dem Weg zu räumen und das Leben ein bisschen leichter zu machen. Mit diesen Eindrücken schauen wir als Yamaha Motor Deutschland zuversichtlich Richtung Intermot Köln 2014.Ã

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 36196530)