Intermot 2016: KTM ordnet Adventure-Programm neu

Neue Hubraumvariante 1090 mit 125 PS als Einsteigermodell

| Autor: Jan Rosenow

Mit dem größten Tagfahrlicht der Motorradbranche sorgte die neue KTM Super Adventure 1290 in Köln für Aufsehen.
Mit dem größten Tagfahrlicht der Motorradbranche sorgte die neue KTM Super Adventure 1290 in Köln für Aufsehen. (Bild: Rosenow)

Neben die mächtige Super Adventure 1290 stellt KTM eine 1090 mit 125 PS. Der Kunde kann bei beiden Maschinen zwischen einer gelände- und einer straßenorientierten Variante wählen.

Welches Abenteuer soll's denn sein? KTM hat auf der Intermot sein neu geordnetes Modellprogramm für den Reiseenduromarkt vorgestellt: Die erfolgreiche Adventure-Baureihe ist nun in den Hubraumklassen 1290 und 1090 zu haben; der Kunde kann außerdem eine stärker geländeorientierte Variante mit Speichenrädern (21/18 Zoll) oder eine Straßenmaschine mit Gussrädern (19/17 Zoll) ordern.

Die Krone des Machbaren definiert die neue KTM Super Adventure 1290 R. Hier treffen die vollen 118 kW/160 PS des 1,3-Liter-V2 auf ein voll einstellbares Geländefahrwerk von WP – das elektronische Dämpfersystem ist künftig der straßenorientierten S-Variante vorbehalten.

Beide 1290er besitzen ein neues Frontdesign mit LED-Scheinwerfer samt integriertem Kurvenlicht sowie ein farbiges 6,5-Zoll-TFT-Dashboard, das sich mit einem Smartphone verbinden lässt. Das Mobiltelefon des Fahrers ist unterwegs in einem wasserdichten Fach mit USB-Ladeanschluss bestens aufgehoben. Die Preise: Super Adventure R 16.995 Euro, S 16.495 Euro, jeweils zuzüglich Nebenkosten.

Wer die volle Dröhnung der 1290er nicht braucht, könnte die neue Variante 1090 interessant finden. Der 1050 cm³ große V2 bringt es hier auf mehr als ausreichende 92 kW/125 PS. Die 1090 ist ebenfalls in den beiden oben genannten Fahrwerksvarianten zu haben und kostet ab 12.895 Euro zuzüglich Nebenkosten. Die 1090 R will mit 14.295 Euro bezahlt sein.

Wer zusätzlich bei der Versicherung sparen will, kann die 1090 auch mit 70 kW/95 PS Leistung haben. Für Inhaber des Führerscheins A2 bietet KTM zusätzlich eine 1090 Adventure, deren Leistung auf 35 kW/48 PS reduziert werden kann.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44306042 / Markt)