Suchen

Internationaler Zweiradprofi wird Dguard-Chef

| Autor / Redakteur: Stephan Maderner / Dipl. sc. Pol. Univ. Stephan Maderner

Die Firma Digades holt sich einen international erfahrenen Zweiradprofi an Bord: Erwin Van Hoof. Der belgische Vertriebsstratege hat die neue Verkaufsphilosophie für das automatische Motorrad-Notrufsystem Dguard über zertifizierte Alphatechnik-Handelspartner initiiert.

Firmen zum Thema

Per App kann der Fahrer das SOS-Notrufsystem Dguard steuern.
Per App kann der Fahrer das SOS-Notrufsystem Dguard steuern.
(Bild: Digades)

Das Motorrad-E-Call-System Dguard war seit dem Sommer 2016 auf dem Markt und für Endverbraucher in einem Online-Shop erhältlich. Vor Kurzem gab das Zittauer Unternehmen seine Partnerschaft mit Alphatechnik bekannt. Seit Anfang März 2017 wird Dguard ausschließlich über die Händlerpartner des Stephanskirchener Zweiradtechnikspezialisten angeboten.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 7 Bildern

„Die Erfahrungen nach fast einem Jahr Verkauf haben gezeigt, dass vor dem Einbau oft individuelle Fragen aufgetreten sind“, erläutert Erwin van Hoof gegenüber »bike und business«. Der 53-jährige Belgier spricht vier Sprachen (Niederländisch, Deutsch, Englisch, Französisch) und hat im November vergangenen Jahres den Bereich Dguard bei der Firma Digades übernommen. Der erfahrene Diplom-Kaufmann steht für den Wechsel der Dguard-Vertriebsstrategie. „Das Produkt ist so fein und hochwertig, dass ein Verkauf ausschließlich über den professionellen Fachhandel in Kombination mit einem zertifizierten Einbau ein schnellere und nachhaltigere Marktdurchdringung gewährleistet“, so Van Hoof. Der international gut vernetzte Zweiradprofi ist seit 30 Jahren im Motorradbereich tätig, davon 24 Jahre im internationalen Vertrieb für Motorard-Zubehörmarken und -hersteller (u.a. Levior, Schuberth).

Der bislang für Endverbraucher zugängliche Online-Shop ist seit dem 1. März abgeschaltet. Die von Alphatechnik geschulten Dguard-Partner können nun auf jede Anfrage direkt vor Ort reagieren. Der Einbau geht schneller und kompetenter vonstatten: Nur zertifizierte Händler verkaufen das System und bauen es auch ein. Dadurch können die Kunden sicher sein, dass das Motorrad-SOS richtig verbaut wird und einwandfrei funktioniert. So stehen kompetente Partner bei Servicefragen stets direkt vor Ort zuzr Verfügung. Auf der Händler-Website finden Kunden den nächst erreichbaren Einbaupartner für ihren persönlichen Motorrad-Schutzengel.

„Die Partner von Alphatechnik konzentrieren sich auf die Beratung sowie den Einbau – und wir uns auf die Weiterentwicklung des Produktes, das zeitnah mit neuen Erweiterungsmöglichkeiten von sich reden machen wird“, sagt Erwin Van Hoof.

(ID:44570265)