Suchen

IVM-Neuzulassungen Januar 2017: Rückkehr zur Normalität

Laut Neuzulassungsstatistik des Industrie-Verbandes Motorrad (IVM) wurden im Januar 2017 bundesweit insgesamt 1.812 Motorräder mit mehr als 125 cm³ Hubraum neu zugelassen; das sind 26,85 Prozent weniger als im Vorjahresmonat.

Nach der beispiellosen Euro-3-Zulassungswelle im Vormonat ging es im Januar 2017 an der Verkaufsfront im Handel sehr ruhig zu.
Nach der beispiellosen Euro-3-Zulassungswelle im Vormonat ging es im Januar 2017 an der Verkaufsfront im Handel sehr ruhig zu.
(Bild: Stephan Maderner)

Nach dem Euro-3-Blitz zum Jahresschluss 2016 melden die Zulassungsämter für Januar 2017 ein deutlich bescheideneres Ergebnis als im vergleichbaren Vorjahresmonat. So bilanzierte der IVM für den ersten Monat des neuen Jahres insgesamt 1.812 neu zugelassene Krafträder, ein Minus von 26,85 Prozent gegenüber dem Januar 2016.

Im Modell-Ranking der Top Ten befinden sich allein neun BMW-Modelle (Position 10 ist doppelt belegt): Die Nummer eins ist und bleibt die BMW R 1200 GS mit 279 Einheiten. Die BMW R Nine-T folgt mit 115 Einheiten auf Platz zwei und die BMW S 1000 RR mit 72 Einheiten auf dem dritten Platz. Auf dem vierten Platz landet die erste Nicht-BMW: Sie hört auf den Namen Honda Africa Twin (61). Platz fünf gehört der Ducati Multistrada 950 (58).

Den Rest der Top Ten füllen dann wieder die Weiß-Blauen: BMW S 1000 R (48), BMW S 1000 XR (48), BMW K 1600 GT (42), BMW F 800 R (34) und BMW R 1200 RS (31) sowie BMW R 1200 R (31). Die BMW-Zulassungsdominanz ist ein Stück weit auch auf das traditionell zu Jahresbeginn stattfindende Almeria Test-Camp zurückzuführen, wo jede Menge neue Bikes am Laufen sind. Die Statistiken in den wichtigeren Folgemonaten Februar, März und April werden das Bild der scheinbaren bayerischen Übermacht schnell wieder relativieren.

Eine ähnliche Situation liefern die Kraftroller. Die 109 neu zugelassenen Kraftroller im Berichtsmonat bedeuten ein Minus von 59,33 Prozent in diesem Fahrzeugsegment. Nummer eins im Modellranking ist die Vespa GTS 300 Super mit 20 Neuzulassungen vor dem BMW C-Evolution Long Range (17) und dem Honda SH 300 A. (11). Die Zahlen sind freilich noch nicht sehr aussagekräftig.

Das Segment der Leichtkraftroller reiht sich ins Gesamtbild ein und schneidet mit 169 Einheiten und einem Minus von 50,29 Prozent schlechter ab als im Januar des Vorjahres. Modellspitzenreiter ist die Vespa Primavera (15) vor Vespa GTS Super 125 (13) und Generic Race (10) und Peugeot Tweet 125 (10).

Am schlechtesten aller vier Fahrzeugsegmente schnitten die Leichtkrafträder ab: die 120 Einheiten im Januar bedeuten ein Minus von 70,44 Prozent im Vergleich zum Vorjahres-Januar. An erster Stelle der Lieblingsbikes der Generation Millennium steht Yamahas MT 125 mit 18 Einheiten. Platz zwei geht an das Leichtkraftrad des Sky Teams (14). Den dritten Platz erobert sich die Yamaha YZF-R 125 (9) knapp vor der KTM Duke 125 (8) und der SWM RS 125 R (8).

Fazit: Über alle Fahrzeuggruppen hinweg wurden im Januar 2017 2.210 Fahrzeuge neu zugelassen. Das sind 36,69 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Alle Motorrad-Statistiken seit 2006 finden Sie auch hier (PDF-Download).

Anmerkung der Redaktion

Es sei an dieser Stelle explizit erwähnt, dass die hier präsentierten Zahlen auf Grundlagenmaterial des Industrie-Verbandes Motorrades beruhen, der die Zahlen und Daten des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) aufbereitet. Diese beinhalten leider keinerlei Aussagen über gewerbliche Händler- und Herstellerzulassungen, welche zu einer echten Transparenz beitragen und die echten Marktverhältnisse ehrlicher widerspiegeln würden.

(ID:44521041)

Über den Autor