K & N ruft Ölfilter zurück

Wegen für Kfz sicherheitsrelevanter Mängel: Freiwillige Rückrufaktion des US-Ölfilterherstellers K & N.

Firma zum Thema

K & N ruft Ölfilter aus dem Produktionszeitraum März bis September 2016 zurück.
K & N ruft Ölfilter aus dem Produktionszeitraum März bis September 2016 zurück.
(Bild: K & N)

Der US-Filterhersteller K&N aus dem kalifornischen Riverside ruft bestimmte Ölfilter aus seinem Sortiment zurück. Es handelt sich um die K&N Ölfilter, Art. KN-204 (schwarz) und KN-204C (Chrom), die zwischen dem 1. März und dem 30. September 2016 hergestellt wurden. Sie sind mit für Kfz sicherheitsrelevanten Defekten behaftet. K&N führt ein freiwilliges Rückrufprogramm durch, um diese Teile zu ersetzen.

Die Ölfilter KN-204 (schwarz) und KN-204C (Chrom), die unter diese Rückrufaktion fallen, haben auf den Enden der Filter Herstellungsdatumscodes, die als zweites und drittes Zeichen des Codes die Zahl- und Buchstabenkombinationen 3H, 4H, 4H, 5H, 6H, 6H, 7H, 8H oder 9H enthalten, wobei die Zahl dem Monat des Jahres entspricht (d.h. drei für den Monat März, vier für den Monat April). Die Ölfilter KN-204 und KN-204C, die außerhalb dieses Datumsbereichs hergestellt werden und mit unterschiedlichen Herstellungsdatumscodes versehen sind, fallen nicht unter diesen Rückruf. Auch K&N-Ölfilter mit einer anderen Teilenummer sind von diesem Rückruf nicht betroffen.

Kunden, die seit dem 1. März 2016 einen KN-204 und/oder KN-204C Ölfilter gekauft oder einen solchen Filter in ihrem Fahrzeug installiert haben, werden gebeten, den Herstellungsdatumscode zu überprüfen. Der Datumscode wie auf dem Foto zu sehen, weist die relevante Zeichenkombination „7H“, was darauf hinweist, dass der Ölfilter im Juli 2016 hergestellt wurde.

(ID:44963310)

Über den Autor