Karcher vertreibt Fahrrad- und Pedelec-Marke Teutoburg

Autor / Redakteur: Elisabeth Klug / Praktikant VAM

Die Karcher AG bietet neben schönen Hollandrädern auch Pedelecs und Zubehör von Michelin und Roadsign.

Firma zum Thema

cremefarbenes Hollandrad
cremefarbenes Hollandrad
(Foto: Karcher AG)

Der Zweiradspezialist Karcher AG in Birkenfeld (Baden-Württemberg) hat die Marke „Teutoburg“ wieder aufpoliert. Von dieser alten deutschen Fahrradmarke gibt es praktische City-, Holland- oder Trekkingräder. Auch Pedelecs, mit einer soliden und anspruchsvollen Ausstattung, sind bei Karcher zu finden.

Damit setzt das Birkenfelder Unternehmen, das auch Roller der Marken Binelli und Keeway vertreibt, den 2012 angefangenen Expansionskurs im Zweiradsegment „Fahrräder“ und „Pedelecs“ konsequent fort.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 12 Bildern

Die elektrischen Fahrräder fahren bis zu 25 km/h und können ohne Führerschein, Versicherung oder Zulassung gefahren werden. Diese sind in zwei verschieden Qualitäten vorhanden. Die Standardausstattung besteht aus einem Vorderrad-Nebenmotor mit 36Volt/10Ah Lithium-Ionen Akku und 7 Gang Rücktrittbremsnabe. Die Luxusversion hingegen hat einen TranzX-Mittelmotor, 36 Volt/11Ah Lithium-Ionen Akku und 8 Gang Shimano Nexus Nabenschaltung, sowie hydraulische Felgenbremsen (Magura HS11).

Beim Zubehör wird auch auf Auswahl geachtet. Von der verbesserten Ausstattung fürs Fahrrad und Fahrer, bis hin zu nützlichen Gadgets von Michelin und Roadsign ist alles dabei.

(ID:38323760)