Kawasaki Motors Europe: 30 Jahre und 30 Wochen Ninja

Redakteur: Sandra Liermann

Das Motorradjahr 1984 war mehr als bemerkenswert für Kawasaki – es erschien nicht nur ein neuer Name auf dem Markt, sondern auch ein ganz besonderes Motorrad, das bis heute bei Zweirad-Fans weltweit als Synonym für sportliche Leistungsfähigkeit steht.

Firma zum Thema

Zum 30-jährigen Jubiläum ruft Kawasaki eine 30-wöchige Jubiläumskampagne aus.
Zum 30-jährigen Jubiläum ruft Kawasaki eine 30-wöchige Jubiläumskampagne aus.
(Foto: Kawasaki)

Eine „Ninja“ (abgeleitet aus dem Japanischen vom Ninja-Schwertkämpfer) sollte von Anfang an Bestwerte in Bezug auf Motor, Fahrwerk, Bremsen und Fahrgefühl liefern. Die erste Maschine, die den Namen Ninja trug, war die Ninja 900R für den US-amerikanischen Markt. Den Kultstatus hat die Maschine unter anderem auch Hollywood-Star Tom Cruise zu verdanken, der die Maschine im Jahr 1986 im Film „Top Gun“ in Szene setzte.

In Europa wurde dieses Modell unter der Bezeichnung GPZ900R eingeführt. Auch hier machte die Ninja von sich reden, als sie auf Anhieb das harte TT-Rennen auf der Isle of Man gewann.

Viele weitere Ninja-Modelle folgten sowohl in Europa als auch in den USA. Für Kawasaki Motors Europe ein Grund, eine 30-wöchige Jubiläumskampagne mit dem Titel „Ninja 30“ auszurufen. Im Rahmen dieser Kampagne werden die Top-Modelle aus der Ninja-Historie präsentiert, Fotos und Kommentare von Ninja-Fahrern gesammelt, besondere Ninja-Bekleidung und Accessoires und Highlights von Straße bis Rennstrecke vorgestellt.

„Motorräder wie die Ninja ZX-6R oder im letzten Jahr die Ninja ZX-10R haben Weltmeisterschaften für Kawasaki errungen“, erläutert Shigemi Tanaka von Kawasaki Motors Europe die besondere Rolle der Ninja-Modelle. „Die Emotionen und Erinnerungen der Ninja-Fahrer von gestern und heute sind die geeignete Basis für dieses Jubiläum. Wir würden uns freuen, wenn unsere Aktivitäten die enge Verbundenheit zwischen Kawasaki und den Ninja-Fans in ganz Europa weiter verstärken werden.“

(ID:42711506)