Suchen

Kawasaki und die interkontinentale Bike-Brücke

| Autor / Redakteur: Stephan Madener / Dipl. sc. Pol. Univ. Stephan Maderner

Die Kawasaki-Niederlassung stattete in diesem Sommer Darrel Anderson, Chef der US-amerikanischen Concours-14-Owner-Group, mit einer Maschine für eine 6.000 Kilometer lange Europatour aus.

Firma zum Thema

US-Gewinner Darrel Anderson bekam von Jürgen Naue die Schlüssel für eine Kawasaki 1400 GTR.
US-Gewinner Darrel Anderson bekam von Jürgen Naue die Schlüssel für eine Kawasaki 1400 GTR.
(Foto: Kawasaki )

Für Darrel Anderson aus Stevenson/Washington (USA) ging ein lang gehegter Traum in Erfüllung: einmal mit einem Kawasaki-Tourer Europa unter die Räder nehmen. Der Kawasaki-Fan, Vielfahrer und Concours Owners Group Member Administrator (Concours 14 ist der Name der 1400 GTR in den USA) war der Gewinner einer ganz besonderen Ausschreibung: Unter den Mitgliedern der Concours Owners Group (COG) und seiner europäischen Sektion GTR Club Europe (GCE) wird alternierend jedes Jahr ein verdientes Mitglied des GCE oder COG ermittelt (durch Nominierung und Wahl), das über den Teich („Over the Pond“/OTP) reisen, auf der Gegenseite an dem jeweiligen Haupttreffen teilnehmen und in diesem Rahmen eine Motorradtour auf dem jeweils anderen Kontinent unternehmen darf. Die Kosten hierfür werden durch die Mitglieder mittels freiwilliger Spenden aufgebracht. Die Unterbringung erfolgt meistens privat bei Mitgliedern, das jeweilige Motorrad wird ebenfalls unentgeltlich durch Mitglieder oder aber eine offizielle Stelle zur Verfügung gestellt.

2012 war wieder einmal Deutschland und damit der europäische Club verantwortlich für die Organisation. So konnte Darrell Anderson am 20. August dank Unterstützung von GCE-Mitglied und OTP-Organisator Bernd Neumann den Transponder für eine 1400 GTR von Branch Manager Jürgen Naue bei der Kawasaki-Niederlassung in Friedrichsdorf in Empfang nehmen. „Das war alles eine riesige Überraschung“, meinte der US-Boy. „Denn ich wusste nichts von irgendwelchen Absprachen oder einer Übergabe, nur von einem Empfang bei Kawasaki in Germany. Als mir Jürgen Naue dann den GTR-Transponder reichte, konnte ich es kaum fassen. Ich bin überglücklich, dass ich die Tour mit Kawasakis großem Tourer machen durfte.“

Darrell reiste übrigens nicht allein, sondern wurde stets von einer Gruppe mit COG-Mitgliedern begleitet. Die Tour führte zunächst durch den Taunus, Rheintal und entlang der Lahn – quasi als Akklimatisierungsmaßnahme. Dann ging’s nach Brüssel, Saarland, Schweiz, Toskana, Venedig, zur GCE-Rally 2012 nach Welschnofen in Südtirol, über verschiedene Alpenpässe, Prag, via Dresden, Berlin, Kiel und Hamburg nach Dänemark und schließlich zurück über Timmdorf und Mülheim nach Frankfurt/Main. Alles in allem hat Darrell am Ende der Tour zirka 6000 Kilometer zurückgelegt, gefüttert mit jeder Menge Geschichten für seine Kollegen in der Heimat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 36267760)