Suchen

Kawasaki: Z900 Rückrufaktion

Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Martina Eicher

Wegen einer mangelhaften Montagebohrung der hinteren Stoßdämpfer-Zugstrebe ruft Kawasaki die Z900 (ZR900B) in die Werkstatt.

(Bild: Kawasaki)

Kawasaki ruft in Deutschland 2.380 Einheiten der Z900 (ZR900B) zurück. Bei Maschinen der Modelljahre 2017 und 2018 könne sich "die Montagebohrung der hinteren Stoßdämpfer-Zugstrebe am Rahmen weiten, wenn der hintere Stoßdämpfer ganz ausfedert", erklärte ein Sprecher der Marke auf Anfrage.

Die Vertragswerkstatt prüft den Rahmen an dieser Stelle und bringt dort zusätzliche Verstärkungswinkel an. Hierfür sind etwa 50 Minuten angesetzt. "In dem eher unwahrscheinlichen Fall, dass ein Austausch des Rahmens erforderlich sein sollte, wird der Händler den Kunden entsprechend informieren", sagte der Sprecher.

Die Aktion mit dem Code "DAH 34" startete in diesem Monat und betrifft folgende Fahrgestellnummern: JKAZR900BBDA00111 bis -27835 (ZR900BH) und JKAZR900BBA000002 bis -1413 (ZR900BJ)

(ID:45019204)

Über den Autor

 Niko Ganzer

Niko Ganzer

Freier Journalist