Suchen

KBA-Neuzulassungen März 2020: Motorradbranche wie versteinert

Für den März 2020 vermeldet das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) 23.148 neu zugelassene Krafträder. Das sind 16,3 Prozent weniger als im Vorjahresmonat.

Firma zum Thema

Die Motorradbranche ist erstarrt – das Coronavirus bringt den Fahrzeugverkauf zum Erliegen.
Die Motorradbranche ist erstarrt – das Coronavirus bringt den Fahrzeugverkauf zum Erliegen.
(Bild: Achim Scholty auf Pixabay )

Im dritten Monat des Jahres sind die Auswirkungen des Coronavirus auf die Neuzulassungsstatistik bereits zu spüren. Der traditionell im März einsetzende Kaufenthusiasmus der Kunden ist seit Mitte des Monats wie weggeblasen, die Branche wirkt wie versteinert. Das Corona-Virus hat den Saisonstart ab der ersten Monatshälfte praktisch eingefroren. Hauptursache dafür, dass die Statistikkurve seit 16. März regelrecht abgestürzt ist, liegt in der Tatsache begründet, dass die Kfz-Zulassungsstellen bundesweit fast flächendeckend in den Shutdown gegangen sind.

Der IVM-Präsident Henning Putzke ruft die Branche auf: Man müsse allen Endverbrauchern zeigen, dass der Motorradhandel seine Arbeit nicht eingestellt hat und welche zahlreichen Möglichkeiten der geschäftlichen Interaktion noch erlaubt sind. „Wir dürfen schließlich noch Motorräder verkaufen“, so der Verbandspräsident und Deutschlands oberster BMW Motorrad-Stratege gegenüber »bike und business«.

Für den März 2020 vermeldet das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) jedenfalls 23.148 neu zugelassene Krafträder. Das sind 16,3 Prozent weniger als im Vorjahr. Von Januar bis März 2020 stehen 43.499 Neuzulassungen in der Bilanz. Das sind 3,2 Prozent weniger als in den ersten drei Monaten des Vorjahres. In der Bildergalerie präsentieren wir Ihnen nochmal die Top 25-Bikes aus 2019.

Die Top-25-Bikes 2019

Bildergalerie mit 26 Bildern

Auch auf dem Gebrauchtfahrzeugmarkt geht es steil abwärts. Die Flensburger registrierten im März 35.549 Halterwechsel bei Krafträdern, ein Minus von 31,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Saldiert bedeuten die 85.091 Einheiten in den ersten drei Monaten 2020 allerdings ein Minus von 14,1 Prozent im Vergleich zur Vorjahresperiode.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46493297)

Über den Autor