Suchen

Kedo: Zwei Hengste für Yamaha

| Redakteur: Chris Sternitzke

Der norddeutsche Customizer Kedo stellte auf der Eicma die Custom-Projekte „Stallion“ und „Bronco“ für die Yamaha SR 400 vor. Beide Bikes sind Teil von Yamahas Aktion „Yard Built“.

Kedo entwickelte zwei Umbaukonzepte für die Yamaha SR 400.
Kedo entwickelte zwei Umbaukonzepte für die Yamaha SR 400.
(Foto: Kedo)

Yard Built – so nennt sich Yamahas Aktion für Umbauten. Diese Aktion ließ sich auch der deutsche Costumizer Kedo nicht entgehen. Auf der Mailänder Eicma stellten die Hamburger zwei Konzepte mit der Yamaha SR 400 vor.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 12 Bildern

„Stallion“ erste Yard Built

Die erste Yard Built Kedo SR 400 wurde „Stallion“ getauft und führt zurück zu den eigenen Wurzeln in den siebziger Jahren. Die klassische SR 400 wird dominiert von scharfen Linien und fließenden Formen, die die Vintage-Gene der SR freilegen. Entstanden ist dabei ein echter Vollblüter im Stil der 1970er-Jahre. Verbaut wurden schlichte Alu-Schwinge, ein neu entwickelter, zweiteiliger Custom-Lenker, zurückverlegte Fußrasten und der neue „Stallion“-Sitz-Höcker! Das vordere Schutzblech, die Lampenmaske und die Seitendeckel wurden ebenfalls neu gestaltet. Die drei genannten Teile entstanden in Eigenfertigung. Als Fahrer bekommt man den Blick auf den „Velona“- Tachometer und Drehzahlmesser mit blauer LED-Hintergrundbeleuchtung von Daytona geliefert. Die Anzeigen sind in die Lampenmaske integriert. Alle Änderungen werden durch eine türkisblaue Metallic-Lackierung und das „Stallion“-Logo auf dem Seitendeckel abgerundet.

„Bronco“ mehr für den Alltagsgebrauch

Neben der „Stallion“ buhlt eine zweite Yard Built SR 400 um die Aufmerksamkeit des Publikums: die „Bronco“ (Bedeutung: wilder Hengst). Diese zweite Schöpfung wurde von Kedo parallel entwickelt. Zwar verfügen beide Maschinen über gleiche Hauptkomponenten, doch spiegelt die „Bronco“ eine gänzlich andere Motorrad-Gattung wider. Stärker auf den täglichen Einsatz ausgelegt, ist die „Bronco“ eine Mischung aus Vintage-Stil und aktuellen Technologien. Neben dem robusteren Look der „Bronco“, bestimmt von den grob profilierten 18-Zoll- Reifen, nutzt auch diese SR eine Reihe sportlicher Kedo-Komponenten. Die Alu-Schwinge, eine polierte obere Alu-Gabelbrücke, der zweiteiligen Lenker, geänderte Fußrasten und die Komfort-Sitzbank samt kleinem Bürzel sind ebenfalls markante Merkmale des Umbaus. Die stilistisch angepassten vorderen und hinteren Kotflügel, die neuen Seitendeckel sowie der Scheinwerfer werden durch eine auffällige Candy-Gold-Lackierung und das „Bronco“ Logo betont.

Auch die „Bronco“ benutzt einen digitalen „Velona“-Tachometer mit blauer Hintergrundbeleuchtung von Daytona, der in das Scheinwerfergehäuse integriert ist. Das geradezu winzige Rücklicht, verfügt trotz seiner geringen Größe über eine E-Zulassung.

(ID:43063862)