Suchen

Kesstech: Legal laut auch bei Euro 5?

| Redakteur: Melissa Mager

Immer öfter fragen Kunden, ob elektronisch verstellbare Klappenauspuffanlagen auch noch nach der Einführung von Euro 5 legal sein werden. Unternehmen wie Kesstech wissen die Antwort und haben bei der Produktentwicklung die Gesetzeslage genau im Blick.

Firmen zum Thema

Gerüstet für Euro 5? Kesstech, der Hersteller der gleichnamigen elektronischen Klappenauspuffanlagen, sagt ja.
Gerüstet für Euro 5? Kesstech, der Hersteller der gleichnamigen elektronischen Klappenauspuffanlagen, sagt ja.
(Bild: Kesstech)

Die Abgasnorm Euro 5 gilt ab dem 1. Januar 2020 für neue Typzulassungen, 2021 dann für alle Neuzulassungen. Im Jahr 2024 sollen voraussichtlich weitere Verschärfungen in Kraft treten. Wie oder was hier passieren wird, steht aber noch in der Diskussion.

Kesstech – Hersteller für elektronisch und mechanisch verstellbare Auspuffanlagen – wird aus diesem Grund immer öfter gefragt, ob elektronisch verstellbare Klappenauspuffanlagen, auch noch nach der Einführung von Euro 5 legal sein werden. Daher verfolgen sie die Gesetzgebung stetig und kamen zu folgendem Schluss:

Bildergalerie

Grundsätzlich gilt erst einmal Bestandsschutz für alle aktuellen Anlagen. Wer also beispielsweise im Jahr 2023 ein gebrauchtes Euro 4 Motorrad erwirbt, darf dieses auch dann noch mit einer der heutigen Euro 4 Auspuffanlagen von Kesstech ausrüsten.

Die Firma ist sich sicher, dass ihre Anlagen – auch mit Euro 5 – alle gesetzlichen Anforderungen erfüllen werden. Daher sollten sie auch für ihre neuen Auspuffanlagen Typengenehmigungen erhalten.

Bei der Euro 5-Norm ist heute im Gesetz lediglich vorgesehen, dass der Abgasgrenzwert herabgesetzt wird. Kesstech habe dazu bereits mit Einführung der Euro 4-Norm vorgesorgt. Sie haben ihre Anlagen mit Katalysatoren bestückt, mit denen sie auch mit der aktuellen Fahrzeuggeneration die Grenzwerte der Euro 5-Norm einhalten sollen. Wie sich das exakt bei Euro 5-Modellen verhalten wird, ist momentan noch nicht genau abzusehen. Es wird sich zeigen wenn die neue Fahrzeuggeneration auf dem Prüfstand steht. Hinsichtlich Geräuschwerten gibt es bisher keine gesetzliche Regelung, die Änderungen der einzuhaltenden Werte oder Ähnliches vorsehen würde. Falls doch noch etwas beschlossen werden sollte, wird ein Gesetzgebungsverfahren gestartet und dieses würde sich ein paar Jahre hinziehen.

(ID:46132526)