Suchen

Kohl Motorrad: Fetter Kohl

Autor / Redakteur: Steffen Dominsky / Martina Eicher

Was Kohl Motorrad erst kürzlich in Sachen Harley auf die Beine gestellt hat und vor allem bei ­seiner Urmarke BMW demonstriert, kann man getrost als Benchmark bezeichnen. Der Sonderpreis „Business Excellence“ legt Zeugnis ab über die beeindruckenden Leistungen der Aachener.

Firmen zum Thema

Besonderer Laden, besonderer Preis: Kohl Motorrad spielt in einer anderen Liga – die Auszeichnung „Business Excellence“ ist sichtbarer Beweis dafür.
Besonderer Laden, besonderer Preis: Kohl Motorrad spielt in einer anderen Liga – die Auszeichnung „Business Excellence“ ist sichtbarer Beweis dafür.
(Bild: bike und business/Marcel Gollin)

Ja, ja: „Da steht ein riesiges Autohaus dahinter!“ – „Das ist ein Mammut und kein normaler Bikehändler!“– „Mehr als 60 Mann allein im Zweiradbereich!“ So etwas bekommt man zu hören, wenn in Fachkreisen das Stichwort „Kohl Motorrad“ fällt. Und wissen Sie was: Es stimmt! Die Aachener sind eine Klasse für sich. Und weil dem so ist und die Jury der 2016er-Auflage des ­„Motorradhändler des Jahres“ als Maßgabe hatte, Äpfel mit Äpfeln und nicht mit anderem Kernobst zu vergleichen, hat sie diesen King im Ring unter angemessenen und damit differenzierten Gesichtspunkten unter die Lupe genommen. Herausgekommen ist die Sonderprämierung „Business Excellence“.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Dabei dürfte klar sein, dass wie in jedem anderem Bereich wirtschaft­lichen Handelns auch hier gilt: „Von nichts kommt nichts“. Soll heißen: Auch bei den Kohls fliegen den Verantwortlichen, allen voran Motorrad-Abteilungsleiter Walter Herwartz-Emden, keine gebratenen Tauben ins offene Maul. Auch ihnen hat man nichts in die Wiege gelegt. Und auch im Zweiradsegment ist es so, dass die Bandagen, mit denen man weiter oben kämpft, tendenziell eher härter denn weicher sind.

(ID:44637777)