Kommunikation auf dem Zweirad leicht gemacht mit Sena

Redakteur: Vivian Wetschera

Für alle Kommunikationsaufgaben rund ums Bike sind unter anderem eine schnelle Montage, einfache Bedienung und zuverlässige Signalübertragung gefragt. Sena hat nun ein Bluetooth-Kommunikationssystem entwickelt, das all dies leisten soll.

Firma zum Thema

Das SMH5 Multicom soll eine Marktlücke in der Bluetooth-Motorradkommunikation füllen: Es lässt sich im Handumdrehen an- oder abmontieren, bietet eine solide Akkuleistung und ermöglicht eine 4-Wege-Kommunikation über eine Distanz von bis zu 700 Metern.
Das SMH5 Multicom soll eine Marktlücke in der Bluetooth-Motorradkommunikation füllen: Es lässt sich im Handumdrehen an- oder abmontieren, bietet eine solide Akkuleistung und ermöglicht eine 4-Wege-Kommunikation über eine Distanz von bis zu 700 Metern.
(Bild: Sena)

Das SMH5 Multicom ist laut Angabe von Sena bestens geeignet für den professionellen Einsatz, beispielsweise zur Ausstattung der Helme von Fahrschülern oder für die Kommunikation des Instruktors mit Teilnehmern bei Motorrad-Trainings und Touren. Der Einsatz eines solchen Kommunikationssystems im Bereich professioneller Schulungen hat viele Vorteile, wie die sofortige Information und Korrekturmöglichkeit bei Fahrfehlern oder die Möglichkeit, „in Echtzeit“ auf Gefahrenstellen hinzuweisen, so Sena. „Allen Vorzügen zum Trotz wird in der Realität noch oft auf diese wichtige Option verzichtet“, weiß Mirko Nagler, Marketingleiter der Sena Europe GmbH. „In vielen Fällen liegt das an einer zeitraubenden und teilweise unzulänglichen Montage der Geräte. Genau hier setzt unser neues SMH5 Multicom an.“

Bildergalerie

Ausgestattet mit der Sena-Schnellklemmeinheit soll der Einbau des Bluetooth-Systems bei fast allen Helmtypen im Handumdrehen gelingen, genau wie die Demontage für einen Helmwechsel bei Fahrschülern oder Tourenteilnehmern. Neben der Inbetriebnahme soll das Gerät auch mit dem „Jog-Dial“-Drehwahlschalter punkten: Dieser soll eine intuitive Steuerung des Geräts während der Fahrt ermöglichen.

Für zusätzliche Flexibilität im Einsatz besitzt das neue System ein abnehmbares Mikrofon: Je nachdem, ob ein Dialog gewünscht ist oder die Nutzer nur Sprachanweisungen hören sollen, kann dieses schnell an- oder abmontiert werden. „Das SMH5 Multicom füllt eine Lücke in der Bluetooth-Motorradkommunikation speziell für Fahrschulen oder Tourenanbieter”, sagt Mirko Nagler. „Die einfache und gleichzeitig robuste Installationslösung erlaubt den Nutzern, die Kommunikationseinheit ohne nennenswerten Zeitaufwand einfach an- oder abzuklemmen und zwischen Helmen zu wechseln. Darüber hinaus erübrigt sich eine zeitaufwändige Einweisung, da unsere Systeme mit dem Jog-Dial-Schalter wirklich kinderleicht zu bedienen sind.”

Das SMH5 Multicom bietet ebenso eine 4-Wege-Kommunikation über eine Distanz von bis zu 700 Metern sowie einen Sound auf Basis der von Sena patentierten Advanced Noise-Control-Technologie und einer Akkukapazität, die eine Sprechzeit von circa sieben Stunden und einen Standby-Betrieb von bis zu sieben Tagen bietet. „Auch wenn das SMH5 Multicom speziell für Trainingszwecke entwickelt wurde, machen es seine Allround-Qualitäten ebenso zu einem perfekten Begleiter für den Alltag“, erklärt Nagler. „Darüber hinaus können sich Fahrer mit ihrem Mobiltelefon über Bluetooth 3.0 verbinden, um Telefonate zu führen oder Musik zu hören. Zudem ist der Anschluss eines Navigationsgeräts möglich, um Sprachanweisungen über den Helm zu empfangen.“ Das SMH5 Multicom ist ab sofort zu einem Preis von 149 Euro im Fachhandel erhältlich.

Weitere Infos über das SMH5 Multicom sind auf der nächsten Seite und im Internet zu finden.

(ID:44855247)