Suchen

Kraftfahrzeuggewerbe: Mit Handy-App Betriebe suchen und finden

| Autor / Redakteur: Stephan Maderner / Dipl. sc. Pol. Univ. Stephan Maderner

Mit der Handy-App „Kfz mobil“ prescht der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) vor.

Firma zum Thema

Beim deutschen Kfz-Gewerbe geht's app.
Beim deutschen Kfz-Gewerbe geht's app.
(Foto: ZDK)

Autohäuser und Werkstätten finden leicht gemacht – mit der kostenlosen Handy-App „Kfz mobil“. Denn mit der frisch relaunchten Anwendung des Zentralverbands Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) spüren Auto- und Motorradfahrer einen qualifizierten Kfz- oder Motorradbetrieb in ihrer Nähe per GPS oder PLZ schnell auf. Neu sind kleine Extras in den Funktionen und die noch genauere Darstellung der teilnehmenden Betriebe. Ein erster Test von »bike und business ONLINE« ergab, dass sich im Autosektor bereits viele Betriebe eingetragen haben, die Motorradhäuser aber noch nicht so zahlreich vertreten sind. Die Meisterbetriebe sind aufgerufen, sich in der App als Partner des Kfz-Gewerbes eintragen zu lassen.

Die Anwendung für Apple iPhone, Google Android, Windows Phone sowie Nokia Symbian 3 und S60 ist bereits über 22 000 Mal abgerufen worden. Sie zeigt den Weg zu derzeit mehr als 8.000 professionellen Meisterbetrieben – und täglich tragen sich weitere Innungsbetriebe ein. Die Abdeckung ist mittlerweile so dicht, dass Kunden überall in Deutschland einen Kfz-Betrieb in ihrer Nähe finden, so ZDK-Referentin Claudia Weiler. Ziel sei ein Netz von über 30 000 Autohäusern und Werkstätten.

Das Herzstück der App ist eine leicht zu bedienende Betriebesuche nach aktueller Position oder PLZ. Der Autofahrer kann die Suche einschränken und unter nahezu 50 Automarken und 40 Leistungen von Abgasuntersuchung bis Versicherungsvermittlung wählen. „Das hebt die App deutlich von allen anderen Werkstattfindern ab“, betont Weiler. Neu sei, dass die Datenbank das „Qualitätsversprechen Mitgliedsbetrieb der Kfz-Innung“ jetzt konkretisiert, indem speziell nach Leistungen mit Innungszertifikat gesucht werden kann – wie „Gebrauchtwagen mit Qualität und Sicherheit“ oder nach dem „Fachbetrieb für historische Fahrzeuge“.

„Besonders nützlich ist die „Abschlepp-Info“, so Weiler weiter. Wer unterwegs mit dem Auto eine Panne habe, kenne meist keine Kfz-Werkstatt in der Nähe, die helfen könnte. Diese Wissenslücke füllt die App. Ein Klick auf die „Abschlepp-Info“ zeigt dank GPS-Funktion den eigenen Standort und alle Werkstätten im Umkreis auf einer Karte. Einfach einen nächst gelegenen Betrieb auswählen und per Klick anrufen.

Sowohl die iOs als auch die Windows-Version der App „Kfz mobil“ sind in ihrer überarbeiteten Version ab sofort in den jeweiligeShops verfügbar. Die neuen Möglichkeiten unter Windows7-Mobile erlauben ein auf die Plattform optimiertes Erscheinungsbild mit intuitivem Navigations-Menü: Abschlepp-Info, Tipps & Trends und sogar einzelne Betriebe können als eigenes Icon auf die Startseite gepinnt werden, so dass der Nutzer nicht mehr den Startbildschirm der App aufrufen muss.

(ID:33435260)