Suchen

KSR Group jetzt auch in der Schweiz

| Autor / Redakteur: Nika Lena Störiko / Dipl. sc. Pol. Univ. Stephan Maderner

Durch die Übernahme des Schweizer Importeurs JB Töffhandel GmbH ist der österreichische Motorradhersteller und -distributor nun in sechs europäischen Ländern mit lokalen Büros vertreten.

Firmen zum Thema

Für den Ausbau des Vertriebs in der Schweiz sorgen die CEOs der KSR Group, Christian (li.) und Michael Kirschenhofer.
Für den Ausbau des Vertriebs in der Schweiz sorgen die CEOs der KSR Group, Christian (li.) und Michael Kirschenhofer.
(Bild: KSR Group)

Die österreichische KSR Group GmbH mit Sitz in Gedersdorf (Bezirk Krems) zählt mit über 60.000 verkauften Fahrzeugen pro Jahr nicht nur zu den größten herstellerunabhängigen Zweiradimporteuren Europas, sondern ist seit mehreren Jahren mit den Marken Brixton Motorcycles, Malaguti und KSR Moto auch selbst als Zweiradentwickler und -hersteller tätig. Mit dem Inhaber der Marke Lambretta wurde 2017 ein Joint-Venture gegründet – seit damals werden wieder Motorroller der Kultmarke entwickelt, produziert und vertrieben.

Bildergalerie

Die JB Töffhandel GmbH, einer der bekanntesten Importeure der Schweiz – vertreibt seit 2011 die Marken der KSR Group in der Schweiz und Liechtenstein. Darüber hinaus tritt das von Jakob Bruderer gegründete und geleitete Unternehmen auch als Distributor für die von KSR nach Europa importierten Marken Benelli, CF-Moto, Niu, Royal Enfield und Sur-Ron auf. Mittlerweile hat JB Töffhandel für die neun Marken Händlernetze mit insgesamt fast 300 Händlern in der Schweiz und Liechtenstein aufgebaut und freut sich nach eigenen Angaben über „grandiose Markterfolge“. So ist CF-Moto mit über 35 Prozent Marktanteil unbestrittener Marktführer bei All-Terrain-Vehicles (ATVs) auf dem Schweizer Markt, bei den Elektro-Zweirädern hat Niu mit über 20 Prozent Marktanteil ganz klar die Nase vorne.

Die KSR Group – wie JB Töffhandel nach wie vor ein Familienunternehmen – hat am 1. März 2020 sämtliche Anteile an der JB Töffhandel GmbH übernommen. Diese wird somit nach Frankreich, Italien, Spanien, Belgien und den Niederlanden das sechste europäische Länderbüro von KSR und mittelfristig als „KSR Switzerland“ auftreten. Für den Moment gibt es vor allem für die loyalen Händler in der

Schweiz keine Änderungen – der bisherige Inhaber Jakob Bruderer wird als Geschäftsführer weiterhin die Leitung innehaben und Florian Blattner wird auch zukünftig als Sales Manager agieren.

Mit der Übernahme sichert sich KSR den direkten Vertrieb in einem strategisch wichtigen Land Europas. Durch die Integrationsmaßnahmen wird der Vertrieb weiter nachhaltig ausgebaut und „zukunftsfit“ gemacht. Weiter werden mittelfristig auch am Schweizer Standort neue Arbeitsplätze geschaffen, um die Zufriedenheit der Schweizer Händler und Endkunden noch weiter zu steigern.

(ID:46557078)