Suchen

KTM Duke 890 R: Lustbetonter Lückenfüller

| Autor / Redakteur: Mario Hommen/SP-X / Dipl. sc. Pol. Univ. Stephan Maderner

Lückenfüller klingt irgendwie auch nach Langeweile. Im Fall der KTM Duke 890 R dürfte allerdings das Gegenteil der Fall sein.

Firma zum Thema

Im Fall der Duke 890 R müssen die über 120 PS nur 166 Kilogramm Fahrzeuggewicht bewegen.
Im Fall der Duke 890 R müssen die über 120 PS nur 166 Kilogramm Fahrzeuggewicht bewegen.
(Bild: KTM )

Zwischen den Duke-Modellen 790 und 1290 klaffte nach Ansicht von KTM noch eine Lücke, die nun die rund 12.000 Euro teure Duke 890 R füllt. Im Vergleich zur 790 bietet die neue Variante einen Zweizylindermotor mit etwas mehr Hubraum und Leistung. Statt der 77 kW/105 PS der 790er mobilisiert die 890er 89 kW/121 PS sowie 99 Newtonmeter Drehmoment. Dem entgegen steht ein Gewicht von 166 Kilogramm.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Dank Änderungen an der Rahmenkonstruktion und ergonomischen Details soll der Pilot auf der neuen 890 eine aggressivere Sitzposition einnehmen. Außerdem wurde das Fahrwerk mit voll einstellbaren WP-Federelementen im Vergleich zur kleineren Schwester auf mehr Steifigkeit und Stabilität ausgelegt. Die im Vergleich zur 790 größer dimensionierten Brembo-Bremsen wurden von der Duke 1290 übernommen. Der Fahrer kann zwischen drei Fahrmodi wählen, unterstützt wird er von Regelsystemen wie Kurven-ABS, Anti-Hopping-Kupplung, Motorschlupfregelung und Traktionskonstrolle.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46496465)