Suchen

KÜS: AU-Geräte Dakks-konform kalibriert

| Redakteur: Holger Schweitzer

Das Kalibrierlabor DIQ-Zert hat die Dakks-Akkreditierung für das Kalibrieren von Abgasuntersuchungsgeräten erhalten. Damit erweitert sich das Angebot des Dienstleisters für die Kalibrierung von Messmitteln.

Firmen zum Thema

Ab sofort können KÜS-Partner ihre Abgasuntersuchungsgeräte über das Kalibrierlabor DIQ-Zert Dakks-konform kalibrieren lassen.
Ab sofort können KÜS-Partner ihre Abgasuntersuchungsgeräte über das Kalibrierlabor DIQ-Zert Dakks-konform kalibrieren lassen.
(Bild: KÜS)

Prüfstellen und Prüfstützpunkte der KÜS können ab sofort ihre Abgasuntersuchungsgeräte über die DIQ-Zert GmbH kalibrieren lassen. Wie die Sachverständigenorganisation mitteilt, runde die Dakks-konforme Dienstleistung das Angebot an zertifizierten Kalibrierungen ab – bislang können KÜS-Partner über das seit 2018 akkreditierte Kalibrierlabor Längenmessmittel, Rollenbremsprüfstände, Scheinwerfer-Einstellprüfgeräte sowie dazugehörige Aufstellflächen kalibrieren lassen.

Bereits seit dem 1. Januar 2019 müssen eigentlich alle Abgasuntersuchungsgeräte nach den geltenden Vorschriften geeicht und kalibriert werden. Allerdings sei dies häufig aufgrund fehlender Dakks-akkreditierter Kalibrierlabore nicht möglich gewesen. Das habe zu Verzögerungen und länderspezifischen Übergangsregelungen geführt, wie die Losheimer Sachverständigenorganisation erklärt. „Es ist sehr wichtig für uns, dass der von uns beauftragte Kalibrierdienst jetzt endlich seine Arbeit im Bereich Abgasuntersuchungsgerät aufnehmen kann“, so Peter Schuler, der Bundesgeschäftsführer der KÜS.

(ID:45807120)