Kumpan electric 1950: Voll retro, voll elektrisch

Autor / Redakteur: SP-X/Elfriede Munsch / Lena Hofbauer

Treten oder sich einfach fahren lassen: Klingt nach einem E-Fahrrad, funktioniert aber auch mit einem klassischen Tretroller, der übrigens auch klassisch aussieht.

Der E-Roller von Kumpan rollt auf Wunsch elektrisch.
Der E-Roller von Kumpan rollt auf Wunsch elektrisch.
(Foto: SP-X)

Das klingt zunächst widersprüchlich: Ein Tretroller, der elektrisch fährt? Ja was denn nun? Aber der Kumpan electric ist tatsächlich Beides. Auf der IAA in Frankfurt, die noch bis zum 27. September 2015 andauert, zeigt sein Hersteller e-mobility dieses Modell, das ein wenig an einen Kinder-Tretroller aus den 50er Jahren erinnert. Allerdings kann die Neuinterpretation nicht nur per Beinmuskelkraft vorangetrieben werden, sondern nutzt auch die gespeicherte Batterieleistung für kräfteschonenden Vortrieb. In der Version Pure ab 1.600 Euro ohne Straßenzulassung ist diese nur unterstützend tätig. Mittels eines Steuerungsmoduls kann der Fahrer bestimmen, ob seine Muskelkraft mehr in Geschwindigkeit bis zu 25 km/h oder Reichweite einfließt.

Die über eine Straßenzulassung verfügende Variante Street ab 1.800 Euro lässt sich auch auf Knopfdruck als „Mofa“ fahren. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 20 km/h. Eine Helmpflicht besteht nicht. Ein komplettes Licht- und Reflektor-Paket, ein gepolsterter Gepäckträger sowie eine Klingel gehören hier zum Serienumfang. Beide Tretroller können zusammengeklappt und mittels eines Tragegurtes für 30 Euro transportiert werden. Ein USB-Handy-Ladesteckerplatz, ein digitales Display zur Batteriestandzeige, ein beleuchteter Tacho sowie ein Trittbrett aus Bambus sind bei jedem Tretroller Standard.

(ID:43611959)