Suchen

Landesinnung Sachsen-Anhalt: Leipziger Zweirad-Allerlei

Die Zweiradmechaniker-Innung Sachsen-Anhalt lädt am 8. März zu ihrer Mitgliederversammlung nach Leipzig. Das Program der Tagung kann sich sehen lassen.

Uwe Bönicke von der Landesinnung Sachsen-Anhalt lädt am 8. März zur Mitgliederversammlung nach Leipzig.
Uwe Bönicke von der Landesinnung Sachsen-Anhalt lädt am 8. März zur Mitgliederversammlung nach Leipzig.
(Bild: Landesinnung Sachsen-Anhalt )

Im Osten was Neues: Die Zweiradmechaniker-Innung Sachsen-Anhalt lädt am 8. März 2019 zu ihrer Mitgliederversammlung nach Leipzig. Treffpunkt ist die Mensa des Internats im BTZ der HWK zu Leipzig in Borsdorf (Steinweg 3). Der öffentliche Teil der Mitgliederversammlung findet von 9 bis 18 Uhr statt. Ab 18 Uhr 30 startet der nicht-öffentliche Teil der Mitgliederversammlung.

Landesinnungsmeister Uwe Bönicke, sein Stellvertreter Uwe Pösniger und Geschäftsführer Silvio Ringmayer haben eine interessante Agenda zusammengestellt: Unter anderem über Gefahrenstoffe im Zweiradbetrieb und Pflichten der Arbeitgeber bei der Ausbildung referiert Axel Böning von der Berufsgenossenschaft Holz und Metall. Versicherungsmakler Torsten Benge stellt die neue VeloPro-Versicherung für Motorradbetriebe und die bedarfsgerechte und zielgruppenorientierte Spezialpolice für Fahrradhändler vor. Außerdem gibt er Ratschläge, wie man als Unternehmer die Risiken von heute und morgen im Zweiradbetrieb managt.

Felix Lindhorst vom BIV hat neue Tipps für das heiße Eisen „Betriebsnachfolge“ im Gepäck, referiert über den Markt der Zweirad-Elektromobilität in Deutschland, bringt die Teilnehmer bei der Bauteiletausch- und der AW-Liste auf den neuesten Stand und geht der Frage nach „Wann erlischt das CE-Zeichen?“.

Desweiteren ist ein Referent der IKK classic angefragt, welcher Wechselmöglichkeiten von der privaten in die gesetzliche Krankenversicherung aufzeigen soll.

Nach der Kaffeepause referieren Michael Bollschweiler vom „Rad-Markt“ und Stephan Maderner von »bike und business« über aktuelle Entwicklungen aus dem Fahrrad- und Motorradmarkt.

Den Abschluss des bunten Informationsprogrammes der öffentlichen Mitgliederversammlung obliegt Heiderose Robst von den Berufsbildenden Schulen Burgenlandkreis. Sie wurde eingeladen, um den Teilnehmern Grundlagen der Betriebswirtschaft wie Kennzahlen, Marketing, Recht und die Psychologie des Verkaufens näher zu bringen.

Also, liebe Zweiradprofis in Ostdeutschland: Auf nach Leipzig, Zweirad-Allerlei fassen! Schätzen Sie die ehrenamtliche Arbeit Ihrer Zweirad-Innung wert und kommen zuhauf.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45756760)