Suchen

Life is for living oder wie Dieter und Fabian zueinander fanden

Aus dem Tagebuch des »bike und business«-Chefredakteurs (KW 29/2016/II). „Stephans Speedlog“ ist ein Branchenseismograph für Handel und Industrie rund um Motorrad, Roller und Quad/ATV. Folge 436: Datenflut + Adrenalin, Emotion und Kurven ohne Ende + Motorradtour at its finest + Wer kennt alle bisherigen Tourziele? + Zu gewinnen: Ipone Care Line Helmet Kit + Medienmaschinerie und journalistisches Handwerk + Kampf mit den Gigabites + Die Empathie des Schreibens + Famous last words

Firma zum Thema

Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
(Bild: Vogel Business Media )

Adrenalin, Emotion und Kurven ohne Ende – das war die Motorradtour 2016 im Saarland und Luxemburg. Von Donnerstag letzter Woche bis Sonntag Abend war ich – zusammen mit 95 anderen Bikern – auf Achse. Noch immer vibriere ich innerlich von den vielen Kurvenerlebnissen im Saarland und Luxemburg. Wow, was für ein tolles Gefühl, eine sensationelle gemeinsame Bike-Ausfahrt mit Kunden, Lesern und Kollegen unternommen zu haben. Alte Freundschaften wurden aufgefrischt, neue geschlossen. Die Netzwerkmaschine lief wie geschmiert.

Wer kennt alle elf Touren?

Zum elften Mal hieß es bereits „Vogel Auto Medien on the road“. Da muss man die grauen Gehirnzellen schon ganz schön anstrengen, um alle Tourziele in zeitlicher Abfolge hinzubekommen. Alles begonnen hat 2006 in Heimbuchenthal im Spessart. Wer mir eine Mail schickt mit der richtigen Nennung und Zuordnung der Jahre zu allen anderen zehn Tourzielen gewinnt ein Ipone Care Line „Helmet Kit“. Das Produkt sorgt stets für ein gutes Helmklima und den richtigen Business-Durchblick. Auflösung und Gewinner dann im nächsten Speedlog.

Der Kampf mit den Gigabites

Jetzt beginnt das große Aufbereiten der Datenflut. Bereits bis zum Montag Abend waren über 8 Gigabite Daten auf meine Festplatte gebrannt. Bilder ohne Ende aus den Nikons & Canons und Smartphones sowie von den Gopro-Videokameras und aus der WhatsApp-Gruppe. Letztere ist regelrecht explodiert. Schon während der Tour war es ständig am Klingeln! Doch war das erst der Anfang. Jede der neun Gruppen, die nach Fahrstil in sportiv, ambitioniert und cruisen eingeteilt war, hatte einen eigenen rasenden Reporter im Fahrerfeld. Sie waren von mir angehalten worden, Anekdoten und Erlebnisse zu sammeln, Witziges und Erheiterndes, aber auch fachlich interessante Themen aufzuschnappen und der Tour im Nachhinein ihren herzlichen und emotionalen Charakter und „human touch“ einzuhauchen. Freuen Sie sich schon jetzt auf Texte voller Empathie und zweirädriger Lebensfreude.

Die Empathie des Schreibens

Bis zum Freitags-Newsletter hoffe ich, dass wir alles beieinander haben und Ihnen die super Tour in all' ihren Facetten publizistisch zum Leben zu erwecken. Sehr zur Freude der Teilnehmer, die es gar nicht erwarten können, was das Team von »bike und business«, »kfz-betrieb« und «F+K Fahrzeug + Karosserie« über unsere Abenteuer an Saar, Mosel und Sauer zu erzählen weiß. Und für alle, die noch zaudern, uns mal auf der besten Networking-Ausfahrt, die der B2B-Fachzeitschriftensektor zu bieten hat, zu begleiten und gemeinsam am Gashahn zu ziehen, hier schon mal der Termin und das Ziel im nächsten Jahr: 20. bis 23. Juli 2017 im Weserbergland/Harz, Hotel Freigeist in Einbeck. Wir sehen uns! „Life is for living“ würde Harley-Händler Dieter Börjes seinen Kollegen an dieser Stelle raten. Auflösung des Insiders-Gags im Bericht der Gruppe vier Maderner, demnächst auf diesem Sender. Was freue ich mich, diese Story niederzuschreiben, inklusive der Jungfernfahrt von meinem begabten Eventhelfer Fabian Pfeiffer – Pfeiffer mit drei „f“ – auf dem Rücksitz meiner zur Tour ausgeliehenen Jekill & Hyde- Triple Black-GS. Doch am heutigen Dienstag ist erst Mal Redaktionsschluss für die Printausgabe 7-8/2016 (erscheint am 5. August). Auch diese „Hammer Ausgabe“ (O-Ton: ich) will gemacht sein und bedarf der Empathie meiner Worte und Sätze. Oder um es mit dem Albumtitel von Supertramp auszudrücken: „Famous last words“. Auf der LP einer meiner Lieblingsgruppen aus den 80ern befindet sich übrigens auch der Hit „It's raining again“. Wobei die Motorradtour 2016 bis auf den Tourstart am vergangenen Donnerstag vom Gift der Nässe weitestgehend verschont blieb.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44187689)

Über den Autor